Finnland feuert Trainer Backe und stellt Nachfolger vor

Der finnische Fußballverband gab am Montag die Trennung Teamchef Hans Backe bekannt. Der schwedische Trainer der finnischen Fußballnationalmannschaft erreichte mit seinem Team in der WM-Qualifikation 2018 in vier Spielen nur einen einzigen Punkt.

Die Finnen befinden sich in Gruppe I damit nur auf dem vorletzten Tabellenrang (zu allen Tabellen & Ergebnisse der WM-Quali), hatten aber mit den Gegnern Kroatien, Island, Ukraine, Türkei und Kosovo ein äußerst schwieriges Los erwischt. Im gesamten Jahr 2016 gelang dem 64-Jährigen in elf Spielen kein einziger Sieg und nur zwei Mal ein Unentschieden.

Co-Trainer Kanerva folgt nach

Mit Assistenztrainer Markku Kanerva, der insgesamt 59 Mal für das finnische Nationalteam auflief, wurde bereits ein Nachfolger präsentiert. Der 52-Jährige Finne erhielt einen Dreijahresvertrag und wird sein erstes Pflichtspiel am 24. März in der WM-Qualifikation gegen die Türkei bestreiten. Vier Tage später trifft das finnische Nationalteam im Rahmen eines freundschaftlichen Länderspiels auf die ebenso krisengeplagte Nationalmannschaft aus Österreich, dessen Trainer Marcel Koller zuletzt mit dem FC Basel in Verbindung gebracht wurde.

Kroatien führt Gruppe I an

Nach vier Spieltagen in der WM-Qualifikation führt Gruppenfavorit wie erwartet die Gruppe I mit 10 Punkten an. Die größten direkten Konkurrenten sind die Ukraine (8 Punkte) und Island (7 Punkte), danach folgt die Türkei mit fünf Punkten auf Rang 4. Für Finnland und Kosovo (jeweils 1 Punkt) scheint der Zug in Richtung WM 2018 in Russland bereits abgefahren zu sein.