Cristiano Ronaldo zum vierten Mal Ballon d’Or Sieger

Superstar Cristiano Ronaldo wurde nun auch offiziell zum Gewinner des Ballon d’Or 2016 gekürt. Schon seit längerer Zeit kursierten in den sozialen Netzwerken Gerüchte darüber, dass der Portugiese die Wahl gewinnen würde. Einen Tag vor der Bekanntgabe tauchte sogar ein Foto auf dem Cover der französischen Zeitung France Football auf (diese vergibt den Preis), bei dem der 31-Jährige mit der Trophäe posiert.

Nun ist klar: Die Gerüchte stimmen. Cristiano Ronaldo, der gerade mit seinem Team Real Madrid im Rahmen der Klub-WM 2016 in Japan weilt, ist nach 2008, 2013 und 2014 zum vierten Mal der Preisträger des Goldenen Balles.

Wird Ronaldo auch „The Best“?

Nach der Beendung der sechsjährigen Kooperation mit der FIFA wurde der Ballon d’Or im Jahr 2016 eigenständig von dem französischen Fußballmagazin France Football vergeben. Einzig und allein Sportjournalisten waren berechtigt, ihre Stimmen abzugeben.

Der Fußballweltverband FIFA veranstaltet am 9. Januar 2017 ein eigenes Event namens „The Best FIFA Football Awards“, wo dann unter dem Namen „The Best“ der Weltfußballer des Jahres 2016 von der FIFA gekürt wird. Bei dieser Wahl werden auch Trainer und Kapitäne der Nationalmannschaften und Fans stimmberechtigt sein. Dies ändert nichts daran, dass CR7, der im Jahr 2016 mit Portugal die Europameisterschaft in Frankreich und mit Real Madrid die UEFA Champions League gewann, der heißeste Anwärter auf den Titelgewinn sein wird.

Lionel Messi auf Platz 2

Cristiano Ronaldos ewiger Konkurrent Lionel Messi, der im Jahr 2016 die spanische Meisterschaft sowie die Copa Del Rey und den spanischen Supercup gewinnen konnte, wurde von den Sportjournalisten auf Rang 2 gewählt. Auf Rang 3 folgt Antoine Griezmann, der mit Frankreich das EM-Finale sowie mit Atletico Madrid das Champions League Finale erreichte. Alle 30 Nominierten für den Ballon d’Or 2016 findest du hier.

So stimmten die Journalisten ab (die restlichen 11 Kandidaten erhielten keine Stimme):

  1. Cristiano Ronaldo
  2. Lionel Messi
  3. Antoine Griezmann
  4. Luis Suárez
  5. Neymar
  6. Gareth Bale
  7. Riyad Mahrez
  8. Jamie Vardy
  9. Pepe
  10. Gianluigi Buffon
  11. Pierre-Emerick Aubameyang
  12. Rui Patricio
  13. Zlatan Ibrahimovic
  14. Arturo Vidal (gemeinsam mit Pogba)
  15. Paul Pogba (gemeinsam Vidal)
  16. Robert Lewandowski
  17. Dimitri Payet (gemeinsam mit Kroos und Modric)
  18. Toni Kroos (gemeinsam mit Payet und Modric)
  19. Luka Modric (gemeinsam mit Payet und Kroos)

Die Sieger der letzten 16 Jahre

2000: Luis Figo (POR)
2001: Michael Owen (ENG)
2002: Ronaldo (BRA)
2003: Pavel Nedved (CZE)
2004: Andrej Schewtschenko (UKR)
2005: Ronaldinho (BRA)
2006: Fabio Cannavaro (ITA)
2007: Kaka (BRA)
2008: Cristiano Ronaldo (POR)
2009: Lionel Messi (ARG)
2010: Lionel Messi (ARG)
2011: Lionel Messi (ARG)
2012: Lionel Messi (ARG)
2013: Cristiano Ronaldo (POR)
2014: Cristiano Ronaldo (POR)
2015: Lionel Messi (ARG)
2016: Cristiano Ronaldo (POR)