Ballon d’Or 2016 Nominierungen

Die französische Zeitschrift „France Football“ hat am 24. Oktober die Liste mit den 30 Nominierten für den Ballon d’Or 2016 veröffentlicht. Die meisten Nominierten spielen in der spanischen Primera Division. Neben den Superstars Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Neymar und Antoine Griezmann, finden sich mit Paulo Dybala, Rui Patricio, Riyad Mahrez oder Jamie Vardy auch einige unerwartete Namen auf der Liste wieder.

+++ UPDATE +++

Am 12. Dezember wurde Cristiano Ronaldo als Sieger präsentiert. Alle Infos dazu findest du unter folgendem Link:

<<< Cristiano Ronaldo Sieger des Ballon d’Or 2016 >>>

Cristiano Ronaldo als großer Favorit

Als großer Favorit auf den Sieg gilt Superstar Cristiano Ronaldo. Der Portugiese konnte im Jahr 2016 mit Real Madrid die UEFA Champions League und mit dem Nationalteam die Europameisterschaft in Frankreich gewinnen. Berichten der spanischen Zeitung „Mundo Deportivo“ zufolge, soll bereits feststehen, dass CR 7 den Ballon d’Or im heurigen Jahr gewinnt. Im Internet kursiert schon ein Cover der neuen France Football Ausgabe, auf dem der Real Madrid Star mit dem Ballon d’OR posiert:

Als größte Konkurrenten gelten neben CL und EM-Finalist Antoine Griezmann, der bei der Europameisterschaft Torschützenkönig und zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, wohl die beiden FC Barcelona Stars Lionel Messi und Neymar. Messi gewann 2016 die spanische Meisterschaft, die Copa Del Rey sowie den spanischen Supercup. Neben diesen Titeln darf sich Vereinskollege Neymar zusätzlich als Olympiasieger bezeichnen. Glaubt man den Gerüchten, landet Lionel Messi hinter Cristiano Ronaldo auf Rang 2, danach folgt Antoine Griezmann auf dem dritten Platz.

Ballon d’Or und Weltfußballer des Jahres zwei eigenständige Wahlen

Erstmal seit dem Jahr 2009 wird der Goldene Ball allein von France Football und ohne die FIFA vergeben. Somit wird der Gewinner des diesjährigen Ballon d’Ors nur von Sportjournalisten bestimmt. Der Sieger wird am 12. Dezember bekannt gegeben. Den letzten Ballon d’Or 2009, der ohne die FIFA verliehen wurde, konnte Lionel Messi gewinnen.

Die FIFA wird am 9. Jänner 2017 in Zürich eigenständig ihren Weltfußballer des Jahres 2016 unter dem Namen „The Best“ küren.

Die 30 Nominierten für den Ballon d’Or 2016

  • Toni Kroos (Real Madrid)
  • Luka Modrić (Real Madrid)
  • Sergio Ramos (Real Madrid)
  • Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
  • Gareth Bale (Real Madrid)
  • Pepe (Real Madrid)
  • Thomas Müller (FC Bayern)
  • Arturo Vidal (FC Bayern)
  • Robert Lewandowski (FC Bayern)
  • Manuel Neuer (FC Bayern)
  • Luis Suárez (FC Barcelona)
  • Lionel Messi (FC Barcelona)
  • Andres Iniesta (FC Barcelona)
  • Neymar (FC Barcelona)
  • Gonzalo Higuaín (Juventus Turin)
  • Gianluigi Buffon (Juventus Turin)
  • Paulo Dybala (Juventus Turin)
  • Diego Godin (Atlético Madrid)
  • Antoine Griezmann (Atlético Madrid)
  • Zlatan Ibrahimović (Manchester United)
  • Paul Pogba (Manchester United)
  • Sergio Agüero (Manchester City)
  • Kevin de Bruyne (Manchester City)
  • Riyad Mahrez (Leicester City)
  • Jamie Vardy (Leicester City)
  • Hugo Lloris (Tottenham Hotspur)
  • Koke (Atlético Madrid)
  • Rui Patrício (Sporting)
  • Dimitri Payet (West Ham United)
  • Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund)