Österreichs WM-Quali Kader vs. Irland

ÖFB-Teamchef Marcel Koller hat am Mittwochvormittag seinen Kader für das letzte WM-Qualifikationsspiel dieses Jahres bekannt gegeben. Am 12. November trifft die österreichische Nationalmannschaft im Wiener Ernst-Happel-Stadion auf Irland, 33. der FIFA-Weltrangliste. Mit dem selben Kader wird Österreich das Freundschaftsspiel drei Tage später gegen die Slowakei bestreiten.

⚽ Zur Spielvorschau Österreich – Irland (12.11.2016) ⚽

Tormann Lindner rückt für Almer nach

Im Vergleich zu den Länderspielen im Oktober gegen Wales und Serbien kommt es im ÖFB-Kader nur zu zwei Änderungen. Zum einen rückt Heinz Lindner, die Nummer 2 im Tor von Eintracht Frankfurt für den verletzten Robert Almer ins Team. Gegen Irland wird Ramazan Öczan von Bayer Leverkusen (ebenfalls nur Ersatz) das österreichische Tor hüten.

Zum anderen kehrt Martin Harnik (Hannover 96) zurück ins Team, der die letzten zwei Quali-Spiele verletzungsbedingt fehlte. Deni Alar, der Top-Torjäger der österreichischen Bundesliga, steht nur mehr auf Abruf. Die einberufenen Spieler Sebastian Prödl (FC Watford) und Zlatko Junuzovic (Werder Bremen) mussten verletzungsbedingt absagen, für sie rücken Michael Madl (FC Fulham) und Karim Onisiwo (Mainz 05) ins österreichische Aufgebot nach.


Richtungsweisendes Spiel

Für die österreichische Nationalmannschaft stellt das WM-Qualifikationsspiel gegen Irland ein wegweisendes Spiel dar. Mit vier Punkten aus drei Spielen liegt das ÖFB-Team aktuell nur auf Rang 4. Der Rückstand zu Serbien und Irland beträgt derzeit drei Punkte. Mit einem Sieg gegen Irland würde Österreich wieder näher an die Spitze heranrücken, zumal sich mit Wales und Serbien am 12. November zwei weitere direkte Konkurrenten gegenüberstehen, die sich gegenseitig Punkte wegnehmen. Nur der Erstplatzierte qualifiziert sich fix für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

Mehr Infos: WM-Quali Österreich 2018

Österreich-Kader vs. Irland & Slowakei

Tor: Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt/GER, 8 Länderspiele) Andreas Lukse (SCR Altach, 0), Ramazan Özcan (Bayer 04 Leverkusen/GER, 9)

Verteidigung: Aleksandar Dragovic (Bayer 04 Leverkusen/GER, 52 Länderspiele/1 Tor), Martin Hinteregger (FC Augsburg/GER, 20/1), Florian Klein (VfB Stuttgart/GER, 43/0), Valentino Lazaro (FC RB Salzburg, 4/0), Sebastian Prödl (verletzt, FC Watford/ENG, 60/4), Markus Suttner (FC Ingolstadt 04/GER, 17/0), Stefan Stangl (FC RB Salzburg, 0), Kevin Wimmer (Tottenham Hotspur FC/ENG, 6/0), Michael Madl (FC Fulham (ENG, 0/0)

Mittelfeld: David Alaba (FC Bayern München/GER, 52/11), Marko Arnautovic (Stoke City FC/ENG, 58/13), Julian Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen/GER, 51/1), Martin Harnik (Hannover 96/GER, 61/14), Stefan Ilsanker (RB Leipzig/GER, 19/0), Zlatko Junuzovic (verletzt, SV Werder Bremen/GER, 52/7), Marcel Sabitzer (RB Leipzig/GER, 24/4), Louis Schaub (SK Rapid Wien, 1/0), Alessandro Schöpf (FC Schalke 04/GER, 10/2), Karim Onisiwo (Mainz 05/GER, 1/0)

Sturm: Michael Gregoritsch (Hamburger SV/GER, 1/0), Lukas Hinterseer (FC Ingolstadt 04/GER, 11/0), Marc Janko (FC Basel 1893/CH, 59/28)