ÖFB verabschiedet Ex-Kapitän Fuchs

Christian Fuchs, der langjährige Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft wird nach seinem Rücktritt nach der EURO 2016 im Testspiel gegen die Slowakei am 15. November offiziell verabschiedet werden. Dies gab der österreichische Fußballverband auf seiner Webseite bekannt. Noch ein letztes Mal im Österreich Trikot auflaufen, wird der 30-Jährige aber vermutlich nicht.

Fuchs von 2012 bis 2016 ÖFB-Kapitän

Der Linksverteidiger, der in der Saison 2015/2016 sensationell mit Leicester City englischer Meister wurde, führte die österreichische Nationalmannschaft insgesamt vier Jahre als Mannschaftskapitän aufs Feld (2012-2016).

Nach der enttäuschenden Europameisterschaft erklärte Fuchs, sich nur mehr auf seinen Verein und seine Familie konzentrieren zu wollen. Erst vor einer Woche verlängerte der 30-Jährige seinen Vertrag bei Leicester City um drei weitere Jahre (bis 2019). Die Kapitänsschleife in der österreichischen Nationalmannschaft übernahm Leverkusen-Legionär Julian Baumgartlinger.

Durchwachsenes Länderspieljahr 2016

Das Testspiel gegen die Slowakei stellt für das ÖFB-Team den Abschluss eines eher durchwachsenen Fußballjahres 2016 dar. In bisher zehn absolvierten Spielen konnte die österreichische Nationalmannschaft in diesem Jahr nur dreimal einen Sieg feiern. Ganze fünf Niederlagen mussten die Österreicher im heurigen Jahr einstecken, die bittersten wohl bei der Europameisterschaft in Frankreich gegen Ungarn und Island.

Drei Tage vor dem Testspiel gegen die Slowakei absolviert das ÖFB-Team gegen Irland das letzte WM-Qualifikationsspiel in diesem Jahr. Im ausverkauften Wiener Ernst-Happel-Stadion müssen unbedingt drei Punkte her, um sich weiterhin Chancen auf die WM 2018 in Russland ausrechnen zu können.


Teamchef Marcel Koller wird am 2. November seinen Kader für die beiden Länderspiele gegen Irland und die Slowakei bekannt geben. Alle Infos zur WM-Qualifikation 2018 von Österreich findest du hier.