WM-Qualifikation Österreich Spielplan

Österreich Fußball Nationalteam
Steindy (CC BY-SA 3.0)

Österreich war zuletzt 1998 für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Nach der überraschenden Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 wollte die ÖFB-Auswahl die Gunst der Stunde nutzen und auch die Vorausscheidung für die kommende Weltmeisterschaft in Russland erfolgreich bestreiten.

Bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen im Juli 2015 war das österreichische Nationalteam in Topf 2 gesetzt und wurde in Gruppe D gelost. Gemeinsam mit Wales (Topf 1), Serbien, Irland, Moldawien und Georgien.

Zwischen 5. September 2016 und 9. Oktober 2017 absolvierte Österreich zehn Spiele. Sollte die Alpenrepublik dann als einer der besten acht Gruppenzweiten feststehen, würden noch zwei Spiele im Play-Off dazukommen. Im Endeffekt schloss das ÖFB-Team die Gruppe D aber nur auf dem Vierten Tabellenplatz ab.

 

Flagge ÖsterreichFlagge ÖsterreichJetzt bei Tipico auf Österreich wetten!

Spielplan für die WM Qualifikation 2018 von Österreich

Datum Anstoß Begegnung Ergebnis Spielort
05.09.16 18:00 Georgien – Österreich 1:2 Tiflis
06.10.16 20:45 Österreich – Wales 2:2 Wien
09.10.16 20:45 Serbien – Österreich 3:2 Belgrad
12.11.16 18:00 Österreich – Irland 0:1 Wien
24.03.17 20:45 Österreich – Moldawien 2:0 Wien
11.06.17 18:00 Irland – Österreich 1:1 Dublin
02.09.17 20:45 Wales – Österreich 1:0 Cardiff
05.09.17 20:45 Österreich – Georgien 1:1 Wien
06.10.17 20:45 Österreich – Serbien 3:2 Wien
09.10.17 20:45 Moldawien – Österreich 0:1 Chisinau

Tabelle Gruppe D

WM-Qualifikation Österreich Wetten

Nach der starken Qualifikation für die EM 2016 war Österreich großer Favorit auf den Sieg in WM-Quali Gruppe D. Aufgrund einer schwachen Endrunde mit nur einem Punkt und dem Aus in der Vorrunde sowie aufgrund des schlechten Abschneidens in der WM-Quali 2018 sind die Quoten darauf, dass das ÖFB-Team die Gruppe gewinnt, schnell wieder drastisch gestiegen.

Serbien, Irland und Wales wurden bessere Chancen zugestanden, die Vorausscheidung auf Platz 1 abzuschließen. Nach dem 8. Spieltag ist der WM-Traum der Österreicher endgültig geplatzt. Der Gruppensieg sowie das WM-Quali-Playoff war für das ÖFB-Team außer Reichweite.

Die Weltmeister-Quoten waren damals mit 200 angegeben (hier geht’s zu den WM 2018 Wetten & Quoten). Da Österreich aber definitiv an der WM-Endrunde teilnehmen wird, kannst du bei den Buchmachern auch nicht auf Österreich als Turniersieger setzen.

Flagge ÖsterreichFlagge ÖsterreichJetzt auf Österreich wetten!

Analyse der WM-Qualifikationsgruppe D mit Österreich

Österreich

Als Team aus Topf 2 gilt Österreich als erster Herausforderer von Wales, das aus dem ersten Topf in Gruppe D gelost wurde. Nach einer unheimlich starken EM-Qualifikation schien Österreich in diesem Pool quasi konkurrenzlos.

Doch das schwache Abschneiden bei der Europameisterschaft und angebliche Differenzen innerhalb des Teams wirken sich negativ auf das Mannschaftsgefüge und die Euphorie aus. Teamchef Marcel Koller ist gefordert und muss auch den Rücktritt von Kapitän Christian Fuchs auffangen. Auch mit Blick in die Zukunft werden in der WM-Qualifikation einige neue Gesichter im österreichischen Team zu sehen sein.

+++Update+++

Mit 15 Punkten aus 10 Spielen liegt Österreich nur auf Platz vier in der Tabelle. Zum Start der WM-Quali konnte Österreich nur gegen die Fußballzwerge Georgien und Moldawien gewinnen. Von Wales trennte man sich in Wien mit einem 2:2 Unentschieden. In Serbien setzte es eine bittere 3:2 Pleite.

Im November 2016 folgte in Wien eine 0:1 Niederlage gegen Irland, auch im Rückspiel gegen die Boys in Green reichte es nur zu einem 1:1 Unentschieden. Im Entscheidungsspiel in Cardiff verlor das ÖFB-Team  am 7. Spieltag gegen Wales 1:0, drei Tage später reichte es daheim gegen Georgien nur zu einem 1:1 Remis.

Der erste Platz war dahin, auch das WM-Quali-Playoff war nicht mehr erreichbar, obwohl das Team von Marcel Koller in den abschließenden Spielen gegen Serbien (3:2) und Moldawien (0:1) zwei Siege feiern konnte.

Wales

Bei der Europameisterschaft stießen die Waliser angeführt von Superstar Gareth Bale und Aaron Ramsey bis ins Halbfinale vor und überzeugten mit einer stabilen Defensive und gefährlichen Kontern. Können die Dragons ihre EM-Form mit in die Qualifikation nehmen, ist Platz 1 realistisch.

+++Update+++

Nach dem sechsten Spieltag sah es für Gruppenfavorit Wales nicht ganz so gut aus wie erwartet. Der Punktverlust durch das 2:2 in Österreich war zwar noch verschmerzbar, doch das 1:1 Unentschieden im Heimspiel gegen Underdog Georgien war bei den Walisern sicherlich nicht eingeplant.

Zwei Spieltage später sieht die Tabellensituation schon ganz anders aus. Wales rückte mit zwei wichtigen Siegen gegen Österreich (1:0) und Moldawien (2:0) auf Platz 2 vor. Nach dem 0:1 Sieg in Georgien kam es am letzten Spieltag gegen Irland zum Showdown um das Quali-Playoff, das Wales mit 0:1 verlor.

Serbien

Serbien aus dem dritten Topf ist die große Unbekannte; zuletzt stand der serbische Fußball eher wegen Ausschreitungen und schwachen Leistungen des Nationalteams im Fokus der Medien. Mit einem neuen Trainer soll der Umschwung gelingen. Denn ausreichend Qualität ist definitiv vorhanden, wie ein Blick auf aktuelle Nationalspieler zeigt: Nemanja Matic, Branislav Ivanovic, Dusan Tadic, Filip Kostic oder auch Adem Llajic spielen bei Spitzenvereinen und verfügen über unglaublich viel Qualität.

+++Update+++

Als große Unbekannte ist Serbien in die WM-Qualifikation gestartet, nun fährt die serbische Nationalmannschaft als Gruppensieger zur WM 2018 nach Russland.

21 Punkte aus acht Spielen, darunter Siege gegen Österreich (3:2), Moldawien (0:3, 3:0), Georgien (1:3, 0:1), und Irland (0:1) können sich mehr als sehen lassen. Nur eine einzige Niederlage mussten die Serben in der WM-Qualifikation einstecken (3:2 in Österreich).

Flagge ÖsterreichFlagge ÖsterreichJetzt bei Tipico auf Österreich wetten!

Irland

Irland hat bei der Europameisterschaft immerhin Italien geschlagen und das Achtelfinale erreicht und dort gegen Frankreich nur knapp verloren. Die irische Mannschaft spielt leidenschaftlich und aggressiv. Der Fokus liegt meist auf einer stabilen Defensive, wenn nötig können die Boys In Green aber auch offensiv auftrumpfen. Allerdings steht dem Team ein Umbruch bevor, da viele Spieler ihren Zenit bereits überschritten haben. Wie sich das auf die Leistungen auswirkt, bleibt abzuwarten.

+++Update+++

Der Umbruch im Team scheint der irischen Nationalmannschaft keine Probleme bereitet zu haben. Die Boys In Green besiegten Georgien, Moldawien und holten in Serbien ein beachtliches 2:2 Unentschieden.

Nach dem 0:1 Auswärtssieg gegen Österreich, 0:0 Remis gegen Wales und dem 1:1 Heimremis im Rückspiel gegen das ÖFB-Team, waren die Iren nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter Serbien auf Rang 2 platziert.

Mit einem 0:1 Auswärtssieg gegen Wales am letzten Spieltag konnte Irland den zweiten Platz verteidigen und sich für die Playoff-Spiele qualifizieren.

Georgien & Moldawien

Georgien und Moldawien sind bestenfalls Außenseiter, könnten aber für den einen oder anderen Favoriten zum Stolperstein werden. Beide Underdogs waren noch nie für eine Weltmeisterschaft qualifiziert und werden diese Scharte auch in den nächsten Jahren nicht ausmerzen. Bekannte Namen sucht man bei beiden Mannschaften vergeblich, die Stärke ist das Kollektiv. Dennoch fehlt meist die Qualität, um große Gegner zu ärgern.

+++Update+++

Unsere Prognose hat sich bestätigt: Georgien und Moldawien sind krasse Außenseiter, die in der WM-Qualifikation keine wichtige Rolle spielen. Moldawien verlor bis auf die direkten Duelle gegen Georgien (1:1 und 2:2) bisher alle Partien.

Georgien konnte mit fünf Unentschieden in Wales (1:1), gegen Irland (1:1) und Österreich (1:1) immerhin kleine Erfolge feiern. Auch gegen den Tabellenletzten Moldawien reichte es für die Georgier zweimal nur zu einem Unentschieden.

 

Österreich WM Quali Spielplan

 

Alles zur WM 2018 Qualifikation.