Podolski: Traumtor zum Abschied

Was für ein Abschied für Weltmeister Lukas Podolski! In seinem 130. und letztem Länderspiel im DFB-Trikot sorgte der 31-Jährige mit einem traumhaften Weitschuss (69.) für den 1:0 Endstand gegen Erzrivalen England.

Lukas Podolski Auswechslung | SportschauEin ganz Großer verlässt die Bühne. Wir verneigen uns und sagen: Danke, Lukas Podolski ❤
Posted by Sportschau on Mittwoch, 22. März 2017

 

Selbst Teamkollege Thomas Müller meinte dazu nach dem Spiel: „Ein besseres Drehbuch hätte man gar nicht schreiben können, wobei es mir als Regisseur ein wenig zu kitschig gewesen wäre.“

Dank des Treffers der DFB-Legende konnte das deutsche Nationalteam im ersten Testspiel 2017 erstmals seit fast 30 Jahren wieder ein Heimspiel gegen die Three Lions für sich entscheiden.

Schwache erste Halbzeit

Vor allem in Halbzeit eins tat sich Team von Bundestrainer Joachim Löw gegen die deutlich spritziger wirkenden Engländer sichtlich schwer. Bis zum Pausenpfiff hätte es mindestens schon 2:0 für England stehen können.

Adam Lallana (Liverpool) traf nach einem Konter aber nur die Innenstange (31.). In Minute 41. kam Dele Alli (Tottenham) frei vor dem Tor zum Schuss, schoss jedoch nur Tormann Marc-Andre ter Stegen (Barcelona) an. Die DFB-Auswahl hatte hingegen kaum einen Torschuss zu verzeichnen.

Wende nach Seitenwechsel

In der zweiten Hälfte ließ der Druck der Three Lions ließ nach und Deutschland fand besser ins Spiel. In Minute 69 nahm dann der bald in Japan spielende Podolski das Heft in die Hand und traf mit einem perfekten Linksschuss zum 1:0.

Danach flaute das Spiel der Engländer ab. Das DFB-Team fand noch einige gute Möglichkeiten vor, der Torerfolg blieb jedoch aus. In Minute 84 verabschiedete sich schließlich Siegtorschütze Lukas Podolski unter Standing Ovations für immer vom internationalen Parkett.

Nächstes Ziel: Baku

Für die deutsche Nationalmannschaft geht es nun ohne Podolski weiter nach Baku, wo am Sonntag im Rahmen der WM-Qualifikation das Spiel gegen Aserbaidschan ansteht.

Dort will Joachim Löw mit seinem Team die Siegesserie von vier Siegen in vier Spielen mit einem bisherigen Torverhältnis von 16:0 fortsetzen.

>>> Spielplan WM-Quali Deutschland