WM-Quali Deutschland vs. Aserbaidschan (26.3.)

Deutschland ist zum vierten Mal Fußball Weltmeister
© Shutterstock

Am Sonntag, dem 26. März 2017, steht für den amtierenden Weltmeister Deutschland in Baku das WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan an. Für das Team von Bundestrainer Joachim Löw soll im fünften Spiel der WM-Quali 2018 der fünfte Sieg her. 

<<< Alles zum Rückspiel Deutschland – Aserbaidschan >>>

Die deutsche Nationalmannschaft kann als souveräner Tabellenführer in Gruppe C wohl bald als eine der ersten Mannschaften das fixe Ticket für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland buchen. Dazu muss in Baku der erwartete Pflichtsieg her.

Anpfiff: Sonntag, 26.03. 2017 – 18:00 Uhr

Stadion: Nationalstadion Baku, Baku

Ereignis: WM-Quali Deutschland, 5. Spieltag

TV: RTL (zum WM-Quali TV-Plan)

Noch kein einziges Gegentor kassierte das DFB-Team in der laufenden Qualifikation für die WM-Endrunde. Diesmal muss Joachim Löw allerdings auf Stammtorhüter und Kapitän Manuel Neuer aufgrund von Wadenproblemen verzichten.

Auch Timo Werner, aktuell bester deutscher Torschützer in der Bundesliga, wird nach seinem Länderspiel-Debüt im Testspiel gegen England ausfallen. Der RB Leipzig Stürmer musste aufgrund von muskulären Problemen ausgewechselt werden. Julian Weigl steht dem Teamchef nach einer gegen die Three Lions zugezogenen Oberschenkelprellung ebenfalls nicht zur Verfügung.

Dahingegen sollen die leicht angeschlagenen Teamspieler Mesut Özil, Mario Gomez, Julian Draxler und Sami Khedira gegen Aserbaidschan vor einer Rückkehr stehen.

Wetten & Quoten zu Aserbaidschan vs. Deutschland

Geht es nach den Buchmachern, wird der der amtierende Weltmeister Deutschland gegen Aserbaidschan, 89. der Fußball-Weltrangliste, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einen Sieg einfahren.

Immerhin gewann die DFB-Elf alle bisherigen direkten Duelle gegen Aserbaidschan (Torverhältnis 15:2).

Nach vier Spielen in der WM-Qualifikation rangiert Aserbaidschan in Gruppe C zwar mit 7 Punkten auf Rang 3 (punktegleich mit den zweitplatzierten Nordiren), ein Punktgewinn gegen den amtierenden Weltmeister wäre allerdings eine Sensation.

+++ Unser Tipp +++
0:3 für Deutschland
Special: Gomez trifft mind. 2 mal (Quote 4,5)
Tipp Buchmacher Beste Quote
Sieg Aserbaidschan
tipico Logo 30,0
Unentschieden Wettanbieter Bet365 Logo 9,0
Sieg Deutschland betway_logo 1,13

Die beste Quote für einen überraschenden Heimsieg von Aserbaidschan findest du mit 30,0 bei Tipico. Ein Unentschieden bringt dir bei bet365 eine 9,0er Quote.

Wie deutlich Deutschland im Spiel gegen Aserbaidschan Favorit ist, zeigt sich an der Siegesquote der DFB-Elf. Mit 1,13 ist die Quote auf Sieg Deutschland äußerst niedrig (Betway).

Mögliche Aufstellungen

Aserbaidschan

Agaev – Mirzabekov, Medvedev, Guseynov, Dashdemirov – Amirgullev, Garayev, Makhmudov – Izmailov, Yilmaz, Gurbanov

Ausfälle: keine Ausfälle bekannt

Deutschland

Ter Stegen – Kimmich, Rüdiger, Hummels, Hector – Kroos, Khedira – Müller, Özil, Draxler – Gomez

Ausfälle: Neuer, Reus, Werner, Götze, Gündogan, Boateng (alle verletzt)

Die letzten Duelle

  • Aserbaidschan – Deutschland 1:3 (7.6.2011)
  • Deutschland – Aserbaidschan 6:1 (7.9.2010)
  • Deutschland – Aserbaidschan 4:0 (9.9.2009)

Letzte Spiele Aserbaidschan

  • Katar – Aserbaidschan 1:2 (09.03.2017)
  • Nordirland – Aserbaidschan 4:0 (11.11.2016)
  • Tschechien – Aserbaidschan 0:0 (11.10.2016)

Letzte Spiele Deutschland

  • Deutschland – England 1:0 (22.03.2017)
  • Italien – Deutschland 0:0 (15.11.2016)
  • San Marino – Deutschland 8:0 (11.11.2016)

DFB-Kader vs. Aserbaidschan

Tor: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Manuel Neuer* (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris St. Germain)

Abwehr: Jonas Hector (1. FC Köln), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Shkodran Mustafi (FC Arsenal), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim), Antonio Rüdiger (AS Rom), Niklas Süle (1899 Hoffenheim)

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Emre Can (FC Liverpool), Julian Draxler (Paris St. Germain), Mario Gomez (VfL Wolfsburg), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Lukas Podolski (Galatasaray Istanbul), Leroy Sane (Manchester City), Andre Schürrle (Borussia Dortmund), Julian Weigl* (Borussia Dortmund), Timo Werner* (RB Leipzig)

*fällt verletzt aus