Brasilien weiter auf WM-Kurs, Argentinien siegt dank Messi

Langsam, aber sicher kann die brasilianische Nationalmannschaft mit der Planung für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland beginnen.

Am 13. Spieltag der WM-Quali Südamerika fährt die Selecao mit dem 4:1 Triumph in Uruguay den 7. Sieg in Folge ein und führt die Tabelle nun schon mit 7 Punkten Vorsprung auf Uruguay überlegen an.

Matchwinner Paulinho

Die Selecao geriet zwar schon früh durch einen verwerteten Elfmeter von Edison Cavani (9.) in Rückstand, ließ sich davon aber nicht unterkriegen und schaffte es nach der Halbzeit, das Spiel noch zu drehen.

Man of the Match in Montevideo war diesmal ausnahmsweise nicht FC Barcelona Superstar Neymar, sondern der China-Legionär Paulinho (Guangzhou Evergrande).

Gleich drei Treffer steuerte der 28-jährige Mittelfeldspieler bei (18., 53., 91.). Zwischenzeitlich sorgte Nationalheld Neymar mit einem sehenswerten Lupfer zum 3:1 (75.) für die vorläufige Entscheidung.

Argentinien zurück im WM-Rennen

Im WM-Qualifikationsspiel gegen Chile brachte eine umstrittene Elfmeter-Entscheidung die argentinische Nationalmannschaft zurück ins WM-Rennen.

Der Treffer von Superstar Lionel Messi (16.) war gleichbedeutend mit dem 1:0 Endstand. In der restlichen Spielzeit zitterte sich der Vizeweltmeister von 2014 zum knappen Sieg gegen die Chilenen.

Die Gauchos halten nun mit 22 Punkten auf Rang drei. Der Rückstand zu Uruguay (Platz 2) beträgt nur einen Zähler.

Aktuelle Tabellensituation

Kolumbien (4. Rang) besiegte Bolivien knapp mit 1:0 und würde nach aktuellem Stand ebenfalls zur WM-Endrunde reisen. Ins WM-Quali-Playoff dürfte als Fünftplatzierter derzeit Ecuador. Chile, Paraguay, Peru, Bolivien und Venezuela müssten zu Hause bleiben.


In der südamerikanischen WM-Qualifikation sind noch fünf Spieltage zu absolvieren. Spieltag 14 steht bereits am 28. bzw. 29. März an.

Ergebnisse 13. Spieltag:

  • Paraguay – Ecuador 2:1
  • Uruguay – Brasilien 1:4
  • Venezuela – Peru 2:2
  • Argentinien – Chile 1:0