Wohin führt der Weg von Jung-Nationalspieler Karim Adeyemi?

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News

Nur etwas mehr als eine Viertelstunde benötigte Karim Adeyemi, um sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft Anfang September beim 6:0 gegen Armenien in der WM 2022 Quali direkt mit seinem Premierentreffer zu krönen.

Der überragende Einstand im Deutschland-Trikot untermauerte das enorme Talent des 19-jährigen Angreifers, der von Bundestrainer Hans-Dieter Flick dann auch im Oktober in den Spielen gegen Rumänien (2:1) und in Nordmazedonien (4:0) als Joker gebracht wurde.

Starke Quote in dieser Saison

Während gegen Rumänien wenige Augenblicke auf dem Feld zu kurz waren, um Akzente zu setzen, machte Adeyemi in einer halben Stunde im nordmazedonischen Skopje mit der Vorlage zum 4:0-Endstand durch Jamal Musiala erneut auf sich aufmerksam.

Der in München geborene Deutsch-Nigerianer hat nun sicherlich beste Chancen, dauerhaft im Kader der A-Nationalelf zu bleiben, zumal die Quote im Trikot von Red Bull Salzburg mit elf Treffern und zwei Assists in den 16 Pflichtspielen dieser Saison sehr überzeugend ausfällt.

Auf absehbare Zeit muss Adeyemi nun unabhängig von der Nationalmannschaft auch seine Karriere auf Vereinsebene betreffend eine weitreichende Entscheidung treffen.

“Ich glaube, unser Dress steht ihm sehr gut. Er hat noch so viel Potenzial, und ich hoffe, dass er das noch eine Zeit lang bei uns weiterentwickelt“, glaubt Salzburgs Trainer Matthias Jaissle im “kicker“ zwar daran, seinen Torjäger auch über die laufende Saison hinaus halten zu können, doch die meisten Experten rechnen damit, dass Adeyemi die Mozartstadt trotz eines bis 2024 laufenden Vertrages im nächsten Sommer verlassen wird.

Interesse auch aus Spanien und Italien

Berater Thomas Solomon und Vater Abbey Adeyemi sind augenscheinlich schon dabei, die Möglichkeiten für einen Transfer in verschiedene Richtungen abzuklopfen. Beide wurden am vergangenen Wochenende an der Säbener Straße zu Sondierungsgesprächen mit dem FC Bayern München gesichtet, also mit jenem Klub, der Adeyemi einst mit neun Jahren aus disziplinarischen Gründen ausgemustert hat.

Die Bayern sind indes nur einer von mehreren namhaften Vereinen, mit denen sich die Adeyemi-Seite bereits ausgetauscht hat. Auch mit RB Leipzig und Borussia Dortmund sowie mit dem FC Liverpool sollen Gespräche stattgefunden haben. Und laut “Sky“ zeigen darüber hinaus inzwischen auch Real Madrid, Inter Mailand und Atlético Madrid Interesse am Youngster, der dem Vernehmen nach einen Wechsel in die Bundesliga bevorzugen soll.

Als Favorit wird dabei meist Borussia Dortmund gehandelt, konnten sich beim BVB in jüngerer Vergangenheit doch mehrere Top-Talente zu Spielern von internationalem Spitzenniveau entwickeln. Zudem scheinen beim BVB, wo überdies der Verbleib des aktuell gesetzten Erling Haaland fraglich ist, die Aussichten auf regelmäßige Einsätze am größten. Eine Entscheidung ist bislang aber in keine Richtung gefallen.

>> Alles zur Deutschland WM 2022 Quali

Veröffentlicht am Kategorien WM 2022 News