WM 1970 in Mexiko

Gastgeber: Mexiko
Teilnehmerzahl: 16
Gewinner: Brasilien
Finalist: Italien
Torschützenkönig: Gerd Müller (10 Treffer)

9. Weltmeisterschaft der Geschichte in Südamerika

Spielball des WM Turniers 1970 in MexikoDie 9. Fussball WM fand vom 31. Mai bis zum 21. Juni 1970 in Mexiko statt. Argentinien hatte sich wiederholt für die Austragung beworben, jedoch setzte sich Mexiko mit 56:32 Stimmen bei der Abstimmung des Weltfussballverbands FIFA durch.

In fünf Stadien wurden die Spiele der WM 1970 ausgetragen wobei das Aztekenstadien in Mexiko-Stadt mit seiner damaligen Kapazität von 110.000 Plätzen ein absolutes Highlight darstellte. Die weiteren Spielorte waren Guadalajara, Leon, Puebla und Toluca.

WM 1966 – England <<<

>>> WM 1974 – Deutschland

16 Teams nahmen an der Weltmeisterschaft in Mexiko teil wobei das Gastgeberland sowie der amtierende WM-Sieger England automatisch qualifiziert waren. Aus Europa hatten sich Belgien, Bulgarien, die BR Deutschland, Italien, Rumänien, Schweden, die Sowjetunion und die Tschechoslowakei für die Endrunde qualifiziert.

Aus Südamerika waren Brasilien, Peru und Uruguay nach Mexiko gereist. Aus Mittelamerika spielte mit El Salvador neben dem Veranstalter ein zweites Team um den Titel. Erstmals hatten je ein Team aus Afrika (Marokko) und Asien (Israel) einen Fixplatz bei einer Fussball Weltmeisterschaft.

In Gruppe A setzten sich Mexiko und die Sowjetunion souverän mit jeweils 2 Siegen und einem Unentschieden gegen Belgien und El Salvador durch. Italien und Uruguay schafften aus Gruppe B den Sprung ins Viertelfinale.

Israel und die Schweden mussten bereits nach der Gruppenphase die Heimreise antreten und das obwohl die Schweden punktegleich mit Uruguay waren, jedoch ein Gegentor mehr auf ihrem Konto hatten.

Überraschenderweise schied die Tschechoslowakei in Gruppe C ohne Punktgewinn aus. Rumänien reichte ein Sieg nicht, denn Brasilien zog ungeschlagen ins Viertelfinale ein England konnte ebenfalls zwei Siege in der Gruppenphase erringen.

Die BR Deutschland gewann alle 3 Vorrundenspiele und zog mit Peru in die KO-Phase der WM 1970 ein. Bulgarien und Marokko schieden beide mit einem Unentschieden und 2 Niederlagen aus dem Turnier aus.

Mannschaft_Brasilien_Weltmeimsterschaft 1970

Uruguay schaffte mit einem knappen 1:0 Sieg nach Verlängerung gegen die Sowjetunion den Einzug in das Semifinale der Weltmeisterschaft. Brasilien (hier das Team der WM 1970 oben im Bild) und Italien zogen gegen Peru und Mexiko mit zwei souveränen Siegen in die Runde der letzten 4 Mannschaften ein.

Deutschland besiegte den vormaligen Weltmeister von 1966 England in der Verlängerung mit 3:2.

Im Halbfinale scheiterten die Deutschen jedoch mit 4:3 in der Verlängerung an Italien, wobei das Spiel bis heute eines der spannendsten Spiele der WM-Geschichte darstellt. Brasilien fegte nach anfänglichem Rückstand Uruguay mit 3:1 vom Platz.

„Selecao“ holt 3. WM Titel

Im Finale der WM 1970 kam es also zum Duell zweier Mannschaften die beide bereits zwei WM-Titel in der Tasche hatten. Brasilien ging im Endspiel in Führung, welche durch die Italiener noch vor der Halbzeitpause ausgeglichen werden konnte.

In der zweiten Halbzeit merkte man den Italienern die Strapazen vom Spiel gegen die BR Deutschland an und Brasilien nutzte diese konditionelle Schwäche eiskalt aus. Schlussendlich sicherten sich die Brasilianer mit einem 4:1 Sieg im Finale ihren dritten Weltmeistertitel.

Die Geschichte der Fußball WM im Überblick oder alles zur kommenden WM 2018 erfahren.