WM Quali 2014 Spielplan Europa

Zum Spielplan der WM Qualifikation 2018

Auf dieser Seite befinden sich alle Informationen der 9 UEFA Qualifikationsgruppen A bis I in Form einer Nachlese. Die Quali startete am 7. September 2012 und endete mit dem letzten Gruppenspiel am 15. Oktober 2013. 13 Teams aus Europa haben es durch die Qualifikation zur Fussball Weltmeisterschaft 2014 nach Brasilien geschafft:

In 9 Gruppen à 6 und 5 Teams kämpften 53 europäische Nationen um die Qualifikation für das Fußball WM Turnier 2014 in Brasilien. Die Nationalteams traten in Hin- und Rückspiel gegeneinander an und nur die 9 Gruppensieger waren fix für die Weltmeisterschafts-Endrunde qualifiziert. Die 8 besten Gruppenzweiten mussten noch in einem Play-off gegeneinander antreten, denn es waren nur noch 4 Plätze auf europäischer Ebene zu vergeben. Damit die 8 Gruppenzweiten besser verglichen werden konnten, wurden in den Gruppen mit 6 Teams die Spiele der Gruppenzweiten gegen den Letzten der Gruppe nicht berücksichtigt.

Die Gruppeneinteilung für die Qualifikation erfolgte am 30. Juli 2011 in Rio de Janeiro, wo auch das WM-Finale 2014 stattfinden wird. Die die erste Runde der WM Quali startete am 7. September 2012. Die letzte Runde fandam 15. Oktober 2013 statt und ein Monat später, nämlich von 15. bis 19. November stiegen die Play-off Matches, bei denen die letzten 4 Startplätze aus Europa ausgespielt wurden.

WM 2014 Quali Gruppeneinteilung aus Europa (UEFA)

Gruppe A
Belgien, Kroatien, Mazedonien, Schottland, Serbien, Wales

Gruppe B
Armenien, Bulgarien, Dänemark, Italien, Malta, Tschechien

Gruppe C
Deutschland, Färöer, Irland, Kasachstan, Österreich, Schweden

Gruppe D
Andorra, Estland, Niederlande, Rumänien, Ungarn, Türkei

Gruppe E
Albanien, Island, Norwegen, Schweiz, Slowenien, Zypern

Gruppe F
Aserbaidschan, Israel, Luxemburg, Nordirland, Portugal, Russland

Gruppe G
Bosnien und Herzegowina, Griechenland, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Slowakei

Gruppe H
England, Moldawien, Montenegro, Polen, San Marino, Ukraine

Gruppe I
Finnland, Frankreich, Georgien, Spanien, Weißrussland