Spielbericht Brasilien vs. Mexiko – Confed Cup 2013

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News

Der zweite Spieltag der Gruppe A des Konföderationen Pokals 2013 brachte zwei Top-Spiele mit sich, wo einerseits Brasilien auf „Angstgegner“ Mexiko traf. Andererseits kam es zum Duell zwischen Italien und Japan. Brasilien und Italien konnten mit einem Sieg bereits den Aufstieg ins Halbfinale fixieren.

Brasilien startete wie im ersten Match gegen Japan druckvoll ins Spiel und versuchte über die Außenspieler Hulk und Neymar die japanische Abwehr zu knacken. Bereits in der 9. Spielminute konnten die Mexikaner eine Flanke nur kurz klären und Jungstar Neymar nützte das Geschenk und stellte mit einem satten Volleyschuss mit seinem linken Fuß auf 1:0 für die „Selecao“.

Danach wurde das Spiel langsamer und die Mexikaner übernahmen mehr und mehr die Kontrolle und kamen auch zu einigen Torchancen. David Luiz musste nach einem Zusammenstoß behandelt werden und er droht mit Verdacht auf Nasenbeinbruch für das Spiel gegen Italien auszufallen.

In Halbzeit zwei versuchten die Mexikaner rund um Giovanni Dos Santos und Javier „Chicarito“ Hernandez alles um den Ausgleich zu erzielen. In der 93ten Minute konterten die Brasilianer über Links, Neymar ließ mit einem sehenswerten Trick zwei Verteidiger stehen und passte in die Mitte auf Jo, der nur noch zum 2:0 einschieben musste.

Die „Selecao“ konnte wie gegen Japan wieder nicht richtig überzeugen und gewann trotzdem mit 2:0 und steht somit nach 2 Spielen bei 2 Siegen bei einem Torverhältnis von 5:0. Italien gewann das Duell gegen Japan knapp mit 4:3 und somit stehen Brasilien und die „Squadra Azzurra“ bereits sicher im Halbfinale des Confederations Cup 2013. Im letzten Gruppenspiel am Samstag den 22.6.2013 geht es nun beim Aufeinandertreffen der beiden Teams um den Sieg in der Gruppe A.