Norwegen besiegt Dänemark im Halbfinale der Frauen EM 2013

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News

Der Finalgegner von Deutschland bei der Frauen Fußball Europameisterschaft heißt Norwegen. Die Norwegerinnen setzten sich im skandinavischen Duell gegen Dänemark nach einem 1:1 (1:0) im Elfmeterschießen durch.

Norwegen erwischte einen Traumstart. Nach einem Eckball brachte Abwehrspielerin Marin Christensen ihr Team in Führung. In Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Däninnen die stets bemüht um den Ausgleich waren, kamen nur selten gefährlich vor das Tor der Norwegerinnen. Die aussichtsreichste Gelegenheit der Däninnen vergab Mariann Knutsen in den 56. Minuten.

Im Gegenzug hätte Caroline Hansen alles klar machen können, sie vergab allerdings die große Chance auf das 2:0. In der Schlussphase warf Dänemark noch einmal alles nach vorne und wurde belohnt. Knutsen (87.) die wenige Minuten zuvor noch scheiterte, köpfte die Dänninen in die Verlängerung.

In der Verlängerung waren beiden Teams die nachlassenden Kräfte anzumerken, sodass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Im Shootout avancierte Norwegens Torfrau Ingrid Hjemlseth zur Heldin des Abends. Sie entschärfte die ersten beiden Elfer der Däninnen und legte damit den Grundstein für Norwegens Aufstieg. Trine Rönning ließ die Norwegerinnen mit der Verwertung des entscheidenden Elfmeters in kollektiven Freudentaumel ausbrechen.

Die Norwegerinnen treffen im Finale auf Deutschland. Dänemark trifft im Spiel um Platz Drei auf Gastgeber Schweden.