Österreich Kader für Montenegro & Liechtenstein

Alles zum EM Kader von Österreich

Österreichs Teamchef Marcel Koller hat am heutigen Dienstag seinen Kader für die abschließenden zwei Spiele in der EM-Qualifikation bekannt gegeben. Am 9. Oktober 2015 gastiert Österreich in Montenegro, drei Tage später (12.10. um 18:00) empfängt die ÖFB-Nationalmannschaft Liechtenstein. Obwohl das österreichische Nationalteam nach dem 4:1-Sieg gegen Schweden Anfang September bereits für die EM 2016 qualifiziert ist, wagt Teamchef Koller keine Experimente und vertraut größtenteils auf das bekannte Personal.

<<<Hol dir das Österreich Trikot 2016>>>

Einzig Stefan Schwab von Rapid Wien konnte sich mit guten Leistungen im bisherigen Saisonverlauf ins Blickfeld des Teams spielen und steht erstmals im österreichischen Kader. Dabei profitiert der Rapidler auch von den verletzungsbedingten Absagen von Christoph Leitgeb (RB Salzburg) und Veli Kavlak (Besiktas). Weiterhin verletzt ist auch Martin Hinteregger (RB Salzburg), weswegen sich Michael Madl (Sturm Graz) einmal mehr beweisen darf.

Ganz unwichtig sind die letzten beiden Spiele – trotz der erfolgreichen Qualifikation – nicht. Denn für Österreich geht es noch um die Setzung in Lostopf zwei bei der EM Auslosung am 12. Dezember. Nur zwei Siege garantieren einen Platz im zweiten Topf. Erstmals auf Abruf stehen unter anderem Robert Gucher (Frosinone Calcio), Karim Onisiwo (SV Mattersburg), Stefan Stangl (Rapid Wien) und Michael Gregoritsch (Hamburger SV)

ÖFB Kader für Oktober 2015 (Montenegro & Liechtenstein

Tor: Robert Almer (FK Austria Wien), Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt), Ramazan Özcan (FC Ingolstadt)

Abwehr: Aleksandar Dragovic (Dynamo Kiew), Christian Fuchs (Leicester City), György Garics (SV Darmstadt), Florian Klein (VfB Stuttgart), Michael Madl (SK Sturm Graz), Sebastian Prödl (FC Watford), Markus Suttner (FC Ingolstadt), Kevin Wimmer (Tottenham Hotspur)

Mittelfeld: David Alaba (FC Bayern München), Marko Arnautovic (Stoke City FC), Julian Baumgartlinger (1. FSV Mainz 05), Martin Harnik (VfB Stuttgart), Stefan Ilsanker (RB Leipzig), Jakob Jantscher (FC Luzern), Zlatko Junuzovic (SV Werder Bremen), Stefan Schwab (SK Rapid Wien), Marcel Sabitzer (RB Leipzig)

Angriff: Lukas Hinterseer (FC Ingolstadt), Rubin Okotie (TSV 1860 München), Marc Janko (FC Basel)