Testspiele heute, am 29. März 2016

Seit 23. März wird in Europa eifrig getestet. Um sich bestmöglich auf die Europameisterschaft 2016 vorzubereiten, nutzen die EM Mannschaften jede Möglichkeit, in Vorbereitungsspielen neue Spielsituationen, Kader und Taktiken auszuprobieren. Ehe die Nationalspieler wieder zu ihren Vereinen zurückkehren, findet heute, am 29. März, noch einige Testspiele mit Beteiligung von EM-Teilnehmern statt. Weitere Informationen zu Freundschaftsspielen (auch im Mai und Juni) findest du in unserem EM Testspielkalender 2016, wo alle Vorbereitungsmatches samt Ergebnissen aufgelistet werden.

Übersicht aller Testspiele am 29.3.2016

19:30 Griechenland – Island
20:15 Luxemburg – Albanien
20:30 Schweiz – Bosnien-Herzegowina
20:30 Schweden – Tschechien
20:30 Österreich – Türkei
20:45 Deutschland – Italien
20:45 Irland – Slowakei
20:45 Portugal – Belgien
21:00 Frankreich – Russland
21:00 England – Niederlande

Das absolute Highlight am heutigen Dienstag ist das Duell zwischen Deutschland und Italien. Die DFB-Elf hat am Samstag gegen England ein 2:0 aus der Hand gegeben und muss nun eine Reaktion zeigen. Zu Gast in München ist Angstgegner Italien, der zuletzt gegen Spanien ein 1:1 holte. Nach dem Achtungserfolg gegen den amtierenden Europameister wollen die Azzurri ihren Aufwärtstrend auch gegen die deutsche Elf prolongieren. Joachim Löw fordert indes von seiner Mannschaft eine Reaktion und steht vor einer schwierigen Entscheidung: wer soll Manuel Neuer ersetzen? Zur Auswahl stehen Kevin Trapp, Bernd Leno und Marc-Andre ter Stegen.

Ebenfalls Klasse pur verspricht das Duell zwischen Portugal und Belgien (20:45). Die Portugiesen legten am Wochenende einen Fehlstart in die Vorbereitung hin und unterlagen Bulgarien mit 0:1. Zu allem Überfluss vergab Superstar Cristiano Ronaldo auch noch einen Elfmeter. Die Belgier, die aufgrund der Anschläge in Brüssel noch kein Spiel im Jahr 2016 absolvierten, spielen zwar auswärts, sind aber dennoch leicht zu favorisieren.

In England ist die Euphorie nach dem 3:2-Sieg über Deutschland groß, auch vom Titel wird nun geträumt. Die Leistung muss allerdings erst bestätigt werden. Ohne die ersten beiden Keeper Joe Hart und Jack Butland, die verletzt ausfallen, werden die Three Lions wieder versuchen, mit ihrer neuerdings offensiven Spielweise zu überzeugen. Gegen die Niederlande, prominentester EM-Zuseher, wird es allerdings erneut eine starke Performance benötigen.

Gastgeber Frankreich testet am 29. März gegen Russland, Österreich will nach dem 2:1 über Albanien heute gegen die Türkei weiter siegen. Ebenfalls im Einsatz: die Schweiz gegen Bosnien-Herzegowina und Irland gegen die Slowakei. Hier findest du den Spielplan für die EM 2016.