Künftige Achse der deutschen Nationalmannschaft beim FC Chelsea?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Deutsche Profis haben beim FC Chelsea eine gewisse Tradition. Angefangen mit Robert Huth und dem heute eher als DAZN-Kommentator bekannten Sebastian Kneissl, die noch zu Jugendzeiten an die Stamford Bridge wechselten, trugen in den vergangenen 20 Jahren beinahe regelmäßig deutsche Nationalspieler das Trikot der Blues.

Der prominenteste DFB-Legionär war sicherlich Michael Ballack, aber mit Andre Schürrle lief auch ein Weltmeister von 2014 für Chelsea auf. Ebenso Marco Marin und bis heute Antonio Rüdiger, der auch im Deutschland EM 2021 Kader von Bundestrainer Joachim Löw eine wichtige Rolle spielt.

Chelsea bastelt an einer neuen Offensive

Allem Anschein nach erhält Rüdiger aber schon zur neuen Saison einen deutschen Kollegen. Offiziell bestätigt ist der Wechsel zwar noch nicht, doch pfeifen es die Spatzen inzwischen von den Dächern, dass Timo Werner RB Leipzig in Richtung London verlassen wird. Der Nationalstürmer macht demnach von einer Ausstiegsklausel im erst im vergangenen Sommer verlängerten Vertrag Gebrauch und schließt sich für dem Vernehmen nach rund 53 Millionen Euro den Blues an.

Mit dem Marokkaner Hakim Ziyech, dessen Dienste sich Chelsea schon vor Monaten von Ajax Amsterdam gesichert hat, dürfte die Offensive von Trainer Frank Lampard damit weiter aufgewertet werden, zumal auch von weiteren hochveranlagten Akteuren wie Christian Pulisic, Tammy Abraham oder Callum Hudson-Odoi die nächsten Entwicklungsschritte erhofft und erwartet werden.

Möglich indes, dass Werner nicht der einzige Neuzugang Chelseas aus der Bundesliga bleibt. So ist es mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass auch Kai Havertz weit oben auf der Wunschliste steht. Nach Informationen des gewöhnlich gut informierten „Sport Bild“-Reporters Christian Falk sollen derzeit hinter den Kulissen sogar schon Gespräche zwischen beiden Seiten laufen. Havertz soll sich demnach einen Wechsel nach London vorstellen können.

Zahlreiche Top-Klubs an Havertz interessiert

Allerdings ist Chelsea im Werben um das deutsche Top-Talent nicht alleine. Auch Real Madrid, dem FC Barcelona, dem FC Bayern München, Manchester United und Newcastle United wird gesteigertes Interesse nachgesagt. Aufgrund vieler wirtschaftlicher Ungewissheiten inmitten der Corona-Pandemie fällt es aber allen Vereinen nicht leicht, die Entscheidung zu einer Investition im dreistelligen Millionenbereich zu treffen, die nötig wäre, um den 21-Jährigen aus seinem noch bis 2022 laufenden Vertrag bei Bayer Leverkusen loszueisen.

Chelsea scheint diesbezüglich weniger vorsichtig zu sein und kann offenbar auch wieder auf eine gesteigerte Investitionsbereitschaft von Klubbesitzer Roman Abramowitsch bauen, der in den vergangenen Jahren etwas zurückhaltender war, trotz eines aktuell nicht vorhandenen Visums für Großbritannien aber allem Anschein nach den kursierenden Spekulationen, er habe die Lust an Chelsea verloren, trotzen will.

Sollte es Chelsea tatsächlich gelingen, neben Werner auch Havertz auf die Insel zu locken, wird Bundestrainer Löw künftig häufiger in London zu Gast sein, zählen die beiden Offensivkräfte doch zusammen mit Innenverteidiger Rüdiger zum Kreis der Spieler, die auf Jahre hinaus fester Bestandteil im Deutschland EM 2021 Trikot sein dürften. Möglich, dass das Trio schon von London aus zur EM 2021 reist.

>> Alles zum EM 2021 Spielort London erfahren, wo drei Spiele der EM 2021 Gruppe D sowie ein Achtelfinale, die beiden Halbfinali sowie das große EM Finale stattfinden werden.

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News