Kevin Danso zurück in die Bundesliga und zur EURO?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Die Karriere von Kevin Danso hat früh enormes Tempo aufgenommen. Mit 18 Jahren feierte der Innenverteidiger im März 2017 beim 2:2 des FC Augsburg gegen RB Leipzig sein Bundesliga-Debüt und trug in jener Rückrunde mit insgesamt sieben Einsätzen zum Klassenerhalt der Fuggerstädter bei.

Wenige Monate später ereilte Danso auch schon der Ruf der österreichischen Nationalmannschaft, für die der gebürtige Voitsberger nach einer ersten Nominierung im Juni 2017 dann im September 2017 noch vor seinem 19. Geburtstag bei der 0:1-Niederlage im Rahmen der WM-Qualifikation in Wales debütierte.

Im Herbst 2017 avancierte Danso in der ÖFB-Auswahl sogar schnell zur Stammkraft, ehe es auch verletzungsbedingt zu einem Bruch kam. Nach einen ersten fünf Länderspielen anno 2017 lief Danso nur noch beim Freundschaftsspiel gegen Brasilien (0:3) im Juni 2018 im Österreich-Trikot auf und spielte seitdem keine Rolle mehr. Auch deshalb nicht, weil die Entwicklung in Augsburg nicht mehr so linear nach oben ging wie in den ersten Monaten im Profi-Zirkus.

In der Premier League kaum gefragt

2017/18 und 2018/19 absolvierte der 1,90 Meter große Verteidiger mit 16 bzw. 18 Partien jeweils nur rund die Hälfte aller möglichen Saisonspiele. Im Sommer 2019 folgte Danso auch deshalb dem Ruf des FC Southampton und wechselte zunächst für ein Jahr auf Leihbasis in die englische Premier League. Auf der Insel sollten sich die Einsatzzeiten des noch immer sehr jungen Defensivmannes indes sogar noch weiter rückläufig entwickeln.

Bei jeweils zwei Einsätzen in FA-Cup und League Cup reichte es in der Premier League nur zu sechs Spielen. Nach einem Kurzeinsatz Anfang November bei der 1:2-Niederlage bei Manchester City war Danso im Ligabetrieb sogar komplett außen vor, saß sogar überwiegend auf der Tribüne.

Die Entscheidung des FC Southampton, die mit Augsburg vereinbarte Kaufoption über acht Millionen Euro Ablöse, die am 31. Mai abgelaufen ist, nicht zu ziehen, kam somit nicht wirklich überraschend. Zwar soll Trainer Ralph Hasenhüttl seinen österreichischen Landsmann durchaus schätzen, doch auch in England muss in Corona-Zeiten aufgrund verschiedener Einbußen der Gürtel enger geschnallt werden.

Interesse aus der Bundesliga

Nach jetzigem Stand steht Danso somit zur neuen Saison wieder in Augsburg unter Vertrag. Ob es tatsächlich zu einer Rückkehr kommt, ist allerdings fraglich. Zum einen hat der FCA gerade erst den bislang ausgeliehen Felix Uduokhai fest vom VfL Wolfsburg verpflichtet, zum anderen bieten sich Danso nach Informationen von “Sky“ auch einige andere Optionen.

Mit dem 1. FC Köln und Werder Bremen sollen zwei Klubs aus der Bundesliga ebenso interessiert sein wie der VfB Stuttgart und der Hamburger SV, die beide um den Wiederaufstieg kämpfen. Alle vier Klubs können aktuell aber noch nicht sicher für die Bundesliga planen, sodass zeitnah keine Entscheidung fallen wird.

RB Leipzig, das im Winter an einer Verpflichtung Dansos interessiert gewesen sein soll, ist unterdessen wohl keine Option mehr. Gut möglich aber, dass in den nächsten Wochen und Monaten weitere Interessenten auf den Plan treten, sollte sich Dansos Abschied aus Augsburg abzeichnen.

Klar ist auf jeden Fall, dass der nächste Schritt des Defensiv-Talentes passen muss. Auch mit Blick auf die Nationalmannschaft und die Fußball Europameisterschaft 2021, für die Trainer Franco Foda Danso sicherlich nur mit regelmäßiger Spielpraxis in Betracht ziehen wird. Österreich spielt in EM 2021 Gruppe C und bekommt es dort mit der Niederlande, der Ukraine und dem Sieger aus Nations League Playoff D zu tun, der im Herbst ermittelt wird.

>> Hier aktuelle Österreich EM 2021 Wetten ansehen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News