Neuhaus und Gosens vor DFB-Debüt im September?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News

Zwei Wochen vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison kehrt die deutsche Nationalmannschaft auf die Fußballbühne zurück. Neuneinhalb Monate nach den bislang letzten Länderspielen im November tritt die Auswahl des DFB zum Auftakt der Nations League Liga A 2020/21 direkt zu zwei hochkarätigen Partien gegen Spanien (3. September) und in der Schweiz (6. September) an.

Wohl keine Zuschauer in Stuttgart

Die Hoffnung des DFB, gegen Spanien in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena vor Zuschauern spielen zu können, ist noch vorhanden, aber wohl nicht realistisch. Denn in Stuttgart gilt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, die bis zum 31. Oktober Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern untersagt.

Und die baden-württembergische Sportministerin Susanne Eisenmann ließ gegenüber dem SWR durchblicken, nicht an eine Ausnahmegenehmigung zu denken: „Aus Infektionsgründen. Ich glaube, dass der Fußball gut beraten ist, auch da mit Zuschauerinnen und Zuschauern diese Regelung einzuhalten, die bis Ende Oktober gilt.“

Obwohl man sich in Deutschland an die seit dem Re-Start der Bundesliga Mitte Mai üblichen Geisterspiele schon fast gewöhnt hat, wäre ein Länderspiel vor leeren Rängen noch einmal etwas Neues. Besonders bitter wäre es für mögliche Debütanten, zum ersten Mal in einem Stadion ohne Zuschauer das Deutschland-Trikot tragen.

Und es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich Bundestrainer Joachim Löw bei der ersten Kadernominierung im Jahr 2020 und zugleich in der Saison 2020/21 für das eine oder andere neue Gesicht entscheiden wird. Weil bis dahin noch keine Bundesliga-Spiele absolviert sind, dürfte bei Löws Entscheidungsprozess die vergangene bzw. etwa in Italien noch laufende Saison 2019/20 eine wesentliche Rolle spielen.

Auch deshalb dürfen sich mit Robin Gosens von Atalanta Bergamo und Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach vor allem zwei Akteure gesteigerte Hoffnung auf eine erstmalige Berufung machen.

Gosens überzeugt in Italien

Gosens spielt mit Bergamo eine starke Saison und hat die erneute Qualifikation für die Champions League sicher, in der Anfang August im Viertelfinale Paris St. Germain wartet.

Der 26-Jährige, der auf der linken Außenbahn seine Stärken eher im Vorwärtsgang hat, hätte eigentlich schon im März zu seinem Debüt kommen sollen, das damals aber von Corona verhindert wurde. Nach neun Toren und acht Vorlagen in 32 Spielen der Serie A dürfte die erstmalige Einladung zur deutschen Nationalmannschaft aber unmittelbar bevorstehen.

Und das in einem möglicherweise ereignisreichen Sommer. Denn Gosens spielt nicht nur noch die Endrunde der Königsklasse, sondern muss sich auch mit einem denkbaren Wechsel auseinandersetzen. Mit Juventus Turin und Inter Mailand sollen zwei Schwergewichte interessiert sein. Bergamo würde den angehenden Nationalspieler derweil offenbar für rund 30 Millionen Euro Ablöse ziehen lassen.

Nicht an eine Veränderung denkt unterdessen Florian Neuhaus, der laut “Bild“ vom DFB Signale erhalten haben soll, sich für Anfang September richtig fit zu machen. Dann winkt dem 23-Jährigen, der im zentralen Mittelfeld defensiv wie offensiv eingesetzt werden kann, offenkundig das Nationalmannschaftsdebüt.

Gosens und Neuhaus dürften bei einer Nominierung natürlich alles daran setzen, sich für weitere Einsätze zu empfehlen. Auch mit Blick auf die Fußball EM 2021, wobei insbesondere für Neuhaus die Konkurrenz in der Zentrale sicherlich groß ist.

>> Deutschland EM Wetten 2021 ansehen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2021 News