Prognose für Schweiz – Türkei am 20.6. in Baku, EM Gruppe A

Spielvorschau und Prognose für Schweiz - Türkei am 20. Juni 2021 in EURO 2020 Gruppe A

Entscheidungsspiel in Gruppe A der Fußball-Europameisterschaft 2021. Am 20. Juni 2021 um 18:00 Uhr heißt es beim Match Schweiz – Türkei in Baku, “Alles oder nichts”. Nach zwei Gruppenspielen steht die Türkei ohne Punkte und einer Tordifferenz von -5 da. Die Schweiz konnte im Remis gegen Wales zwar bereits einen Zähler sammeln, verlor aber genauso wie die Türkei mit 0:3 gegen Italien.

Damit ist sicher, dass ein Unentschieden weder der Schweizer Nati, noch dem türkischen Nationalteam etwas bringen würde. Die Schweiz käme dann auf zwei Zähler und den dritten Rang, während die Türkei mit einem Punkt Letzter bleiben würde. Ein Aufstieg ins EURO 2020 Achtelfinale wäre damit wohl sehr unrealistisch.

Beide Teams müssen daher am Sonntag in Baku aufs Ganze gehen und vermutlich darauf hoffen, als einer der vier besten Gruppendritten weiterzukommen. Offensiv war das bisher Gezeigte beider Mannschaften jedoch alles andere als überzeugend. Vor allem die Türkei blieb einiges schuldig und wurde vom theoretischen Herausforderer Italiens in Gruppe A zum Gruppenschlusslicht.

Wer das dritte Gruppenspiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen die Türkei live im TV sehen will, kann es auf ZDF und MagentaTV in Deutschland, SRF 2 in der Schweiz und – anders als gewohnt – auf oe24.tv in Österreich exklusiv verfolgen. Bei uns findest du eine Spielvorschau mit den interessantesten Statistiken, eine Prognose für Schweiz – Türkei inklusive Wett-Tipp und auch die möglichen Aufstellungen der Teams in ihrer dritten Partie.

Alle Infos zu Schweiz – Türkei

Schweiz – Türkei am 20.06.2021
-> EM 2021 Spielplan
🇨🇭 Schweiz 🇹🇷 Türkei
13. Platz FIFA-Weltrangliste 29. Platz
4/3/8 Direkte Bilanz (S/U/N) 8/3/4
 S – S – S – U – N ➡️ Aktuelle Form S – U – S – N – N ➡️
288,50 Mio. € Kaderwert 325 Mio. €
Akanji/Zakaria (30 Mio. €) Wertvollster Spieler C. Söyüncü (45 Mio. €)
X. Shaqiri (23 Tore) Bester Torschütze B. Yilmaz (29 Tore)
Vladimir Petkovic Trainer Senol Günes
+++ Unser Tipp +++
1:1 Unentschieden
Wett-Tipp:

1:0 🇨🇭 in der 1. HZ  –> Quote 3,70

Wettquoten und Tipp für Schweiz – Türkei

Das letzte Duell zwischen der Schweiz und der Türkei ist schon lang her. Bei der EM 2008 in der Schweiz und Österreich traf in der Gruppenphase aufeinander, wo sich die Türken mit 2:1 durchsetzen konnten. Damals entschied Arda Turan das Spiel mit einem Tor in der 92. Minute. Die Partie ist mittlerweile jedoch 13 Jahre her und beide aktuellen Mannschaften haben nichts mit den Teams von damals zu tun.

Das Ergebnis im Spiel könnte aus unserer Sicht jedoch ganz ähnlich werden. Auch wenn sowohl die Schweiz, als auch die Türkei voll punkten müssen, glauben wir in unserer Prognose mit Wett-Tipp an ein 1:1-Unentschieden. Für die Türken würde das immerhin das erste Tor bei dieser Europameisterschaft bedeuten. Zu mehr wird es wohl nur schwer reichen.

Tipp Buchmacher Beste Quote*
Sieg Schweiz 🇨🇭 Bahigo Logo
1,75
Unentschieden Bahigo Logo
3,90
Sieg Türkei 🇹🇷 Interwetten EM 2021 Bookie 4,40

* Die Quoten können sich stetig ändern.

Für die Mannschaft von Vladimir Petkovic im Schweiz Trikot gilt es die Offensive zu finden und vor dem Tor kaltschnäuziger zu werden. Gegen Wales hatte man gute Chancen, brachte sich aber durch die fehlenden Tore um den Erfolg. Den einzigen schweizer Treffer in dieser Partie machte im übrigen Breel Embolo, der Stürmer von Borussia Mönchengladbach.

Im Vorfeld der EURO 2020 wurde erwartet, dass sich die Schweiz und die Türkei um den 2. Platz in EM Gruppe A matchen werden. Vor dem letzten Spiel in der Gruppe steht jedoch Wales mit 4 Punkten, die Schweiz mit einem Punkt und die Türkei gar ohne Punkte da. Während die Waliser schon sehr sicher in der K.O.-Phase sind, geht es bei Schweiz – Türkei am 20. Juni 2021 um alles. Quotenfavorit bei den Online-Buchmachern ist die schweizer Nati.

>> Hier zu den Schweiz EURO 2020 Quoten

Mögliche Aufstellungen von Schweiz & Türkei

Schweiz

Mvogo – Schär, Elvedi, Akanji – Rodriguez, Zakaria, Xhaka, Mbabu – Shaqiri – Embolo, Seferovic

Ausfälle: Sommer (fraglich), Omlin (verletzt)

Türkei

Cakir – Meras, Ayhan, Söyüncü, Celik – Yokuslu – Calhanoglu, Tufan – Ünder, Yilmaz, Karaman

Ausfälle: keine Ausfälle bekannt

Die letzten direkten Duelle

  • Schweiz – Türkei 1:2 (Gruppenphase, EM 2008)
  • Türkei – Schweiz 4:2 (WM-Quali, 16.11.05)
  • Schweiz – Türkei 2:0 (WM-Quali, 12.11.05)

Letzte Spiele Schweiz

  • Italien – Schweiz 3:0 (EM Gruppe A, 16.06.21)
  • Wales – Schweiz 1:1 (EM Gruppe A, 12.06.21)
  • Schweiz – Liechtenstein 7:0 (Testspiel, 03.06.21)

Letzte Spiele Türkei

  • Türkei – Wales 0:2 (EM Gruppe A, 16.06.21)
  • Türkei – Italien 0:3 (EM Gruppe A, 11.06.21)
  • Türkei – Moldawien 2:0 (Testspiel, 03.06.21)

Tabelle Gruppe A EURO 2020

>> Zu allen EM Tabellen 2021

Schweiz EM 2021 Kader

TOR: Yann Sommer (Mönchengladbach), Yvon Mvogo (PSV), Jonas Omlin (Montpellier), Gregor Kobel (für Omlin nachnominiert, VfB Stuttgart)

VERTEIDIGUNG: Manuel Akanji (Dortmund), Loris Benito (Bordeaux), Eray Cömert (Basel), Nico Elvedi (Mönchengladbach), Jordan Lotomba (Nozza), Kevin Mbabu (Wolfsburg), Becir Omeragic (Zürich), Ricardo Rodriguez (Torino), Fabian Schär (Newcastle United), Silvan Widmer (Basel)

MITTELFELD: Christian Fassnacht (Young Boys), Edimilson Fernandes (Mainz), Remo Freuler (Atalanta), Admir Mehmedi (Wolfsburg), Xherdan Shaqiri (Liverpool), Djibril Sow (Frankfurt), Ruben Vargas (Augsburg), Granit Xhaka (Arsenal), Denis Zakaria (Mönchengladbach), Steven Zuber (Frankfurt)

ANGRIFF: Breel Embolo (Mönchengladbach), Mario Gavranović (Dinamo Zagreb), Haris Seferović (Benfica)

Türkisches Nationalteam bei der EURO

TOR: Mert Günok (Basaksehir), Ugurcan Cakir (Trabzonspor), Altay Bayindir (Fenerbahce)

VERTEIDIGUNG: Zeki Celik (OSC Lille), Mert Müldür (US Sassuolo), Merih Demiral (Juventus Turin), Ozan Kabak (FC Liverpool), Caglar Söyüncü (Leicester City), Kaan Ayhan (US Sassuolo), Umut Meras (AC Le Havre), Ridvan Yilmaz (Besiktas)

MITTELFELD: Okay Yokuslu (West Bromwich Albion), Taylan Antalyali (Galatasaray), Dorukhan Toköz (Besiktas), Ozan Tufan (Fenerbahce), Orkun Kökcü (Feyenoord Rotterdam), Yusuf Yazici (OSC Lille), Irfan Can Kahveci (Fenerbahce), Hakan Calhanoglu (AC Mailand)

ANGRIFF: Cengiz Ünder (Leicester City), Abdülkadir Ömür (Trabzonspor), Kerem Aktürkoglu (Galatasaray), Burak Yilmaz (OSC Lille), Enes Ünal (FC Getafe), Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf), Halil Ibrahim Dervisoglu (Galatasaray)

https://twitter.com/MilliTakimlar/status/1399842517974138880