Neue Klub-WM statt Confed Cup?

Der Weltfußballverband FIFA ist immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen, um große Turniere neu zu gestalten bzw. sie attraktiver zu machen. So wurde Anfang des Jahres beschlossen, WM-Endrunden ab 2026 mit 48 statt 32 Teams auszutragen (an der WM 2018 in Russland nehmen noch 32 Mannschaften teil).

Nun plant die FIFA offenbar eine weitere Änderung: Der Confederations Cup soll abgeschafft werden und stattdessen eine neue Klub-WM namens „Super Club World Cup“ durchgeführt werden.

Der Confederations Cup fand bisher ein Jahr vor der Weltmeisterschaft im jeweiligen Gastgeberland statt und soll dem WM-Austragungsland als Probelauf dienen. Beim Confed Cup 2017 in Russland konnte sich der amtierende Weltmeister Deutschland den Titel sichern.

Super Club World Cup ab 2021?

Der Super Club World Cup soll ab dem Jahr 2021 alle vier Jahre ausgetragen werden und dabei die 24 besten Vereine der Welt um den Titel kämpfen. 12 Teilnehmer des Turniers sollen dabei aus Europa stammen, wobei für die Finalisten der letzten vier Champions League Endspiele 8 Startplätze reserviert sein sollen. Vier weitere europäische Teams sollen durch das UEFA-Ranking ermittelt werden.

Südamerika würde fünf Startplätze bekommen. Aus den Kontinenten Nordamerika, Asien und Ozeanien stoßen jeweils 2 Teams hinzu. Der letzte verbleibende Startplatz geht an das Gastgeberland.

Ob die „normale“ Klub-WM, an der die Sieger der kontinentalen Champions League sowie der Meister des Gastgeberlandes teilnehmen,  weiterhin jährlich im Dezember ausgetragen werden soll, ist noch unklar

Die Klub-WM 2016 konnte der europäische Starter Real Madrid für sich entscheiden und auch in diesem Jahr (06.12 – 16.12) gelten die Königlichen wieder als Top-Favorit. Alle Infos zur Klub-WM 2017 findest du hier.

Welche Teams wären dabei?

Nach aktuellem Stand würden folgenden Teams am Super Club World Cup 2021 teilnehmen:

Europa: Real Madrid, FC Barcelona, Atletico Madrid, Juventus Turin, Bayern München, Paris Saint-Germain, FC Sevilla, Manchester City, Borussia Dortmund, Benfica Lissabon, Arsenal, FC Porto

Südamerika: Atletico Nacional, River Platze, San Lorenzo, Atletico Mineiro, Boca Juniors

Asien: Urawa Red Diamonds, Jeobunk Hyunadai Motors

Afrika: Wydad Casablanca, Mamelodi Sundowns

Nordamerika: Pachuca, America

Ozeanien: Auckland City