Schweden – Türkei: Vorschau + Quoten (Nations League)

Die Türkei steht nach der 1:2 Auftakt-Niederlage gegen WM 2018 Gastgeber Russland in der Nations League unter Zugzwang.

Am 10. September sollte gegen die Schweden in Solna (20:45 Uhr) daher unbedingt ein Sieg her, ansonsten geht es für die Türken wohl nur noch um den Klassenerhalt in Liga B. Mit einer weiteren Niederlage droht der Abstieg in Liga C der Nations League.

Auch die Wahrscheinlichkeit, sich als Gruppenerster eine Tür zur EURO 2020 offen zu halten, würde mit einer Niederlage sinken. Sollte das Team von Mircea Lucescu die Gruppe 2 in Liga B nicht gewinnen und sich nicht in der EM 2020 Quali für die Endrunde qualifizieren, müsste man darauf hoffen, dass dies Russland und/oder Schweden gelingt, und man doch noch im Playoff antreten dürfte (–> Türkei Nations League Spielplan).

Für die Schweden ist es der erste Auftritt in der neuen Nations League. Die Generalprobe im Freundschaftsspiel gegen Österreich am 6. September ging allerdings mit 2:0 verloren, wobei Teamchef Janne Andersson hier auf den Einsatz von zahlreichen Stammkräften verzichtete.

Alle Infos zu Schweden – Türkei

Schweden – Türkei am 10.09.2018
-> Nations League Spielplan 2018
Schweden Türkei
13. Platz Fußball-Weltrangliste 38. Platz
2/4/4 Direkte Bilanz (S/U/N) 4/4/2
N – S – S – N – N Aktuelle Form U – S – U – U – N
109,75 Mio. € Kaderwert in € 171,40 Mio. €
V. Lindelöf (beide 25 Mio. €) Wertvollster Spieler H. Calhanoglu / C. Ünder (beide 27 Mio. €)
M. Berg (18 Tore) Bester Torschütze C. Tosun (11 Tore)
Janne Andersson Trainer Mircea Lucescu
+++ Unser Tipp +++
1:1 Unentschieden
Wett-Tipp:

 

Tipp Buchmacher Beste Quote*
Sieg Schweden Logo von Bookie Tipico  
Unentschieden Wettanbieter Bet365 Logo  
Sieg Türkei betway Logo  

 

* Die Quoten können sich stetig ändern.

Auf dem Papier und auch bei den Wettanbietern gelten die Schweden als klarer Favorit. Als 13. der Fußball-Weltrangliste liegt man gleich 25 Plätze vor den Türken. Die beste Quote für einen Heimsieg der Schweden findest du mit 1,95 bei Tipico. Ein Unentschieden bringt dir bei bet365 eine 3,80er Quote und für einen Auswärtssieg der Türken gibt’s bei Betway sogar eine 4,50er Quote.

Die direkten Duelle sprechen allerdings für die Türkei. Von insgesamt 10 Partien konnten die Türken viermal gewinnen. Viermal trennten sich die Teams mit einem Unentschieden und nur zweimal gewannen die Schweden.

Da sich beide Teams allerdings nicht gerade in Höchstform befinden, tippen wir auf ein 1:1 Unentschieden.

⚽ Nations League Wetten ⚽ 

Mögliche Aufstellungen von Schweden und Türkei

Schweden

Olsen – Augustinsson, Granqvist, Lindelöf, Krafth – Rohden, Larsson, Ekdal, Claesson – Berg, Guidetti

Ausfälle: Forsberg (verletzt)

Türkei

Kirintili – Kaldirim, Ayhan, Söyüncü, Özbayrakli – Yokuslu, Topal – Calhanoglu, Yazici, Ünder – Tosun

Ausfälle: keine Ausfälle bekannt

Die letzten direkten Duelle

  • Türkei – Schweden 2:1 (Testspiel, 2016)
  • Türkei – Schweden 2:1 (Testspiel, 2014)
  • Türkei – Schweden 0:0 (Testspiel, 2008)

Letzte Spiele Schweden

  • Österreich – Schweden 2:0 (Testspiel, 06.09.2018)
  • Schweden – England 0:2 (WM 2018, 07.07.)
  • Schweden – Schweiz 1:0 (WM 2018, 03.07.)

Letzte Spiele Türkei

  • Türkei – Russland 1:2 (Nations League, 07.09.2018)
  • Russland – Türkei 1:1 (Testspiel, 05.06.2018)
  • Tunesien – Türkei 2:2 (Testspiel, 01.06.2018)

Die Tabelle der Gruppe 2 in Liga B

Schwedens Aufgebot gegen die Türkei

TOR: Robin Olsen (AS Roma), Karl-Johan Johnsson (EA Guingamp), Kristoffer Nordfeldt (Swansea City)

VERTEIDIGUNG: Mikael Lustig (Celtic Glasgow), Emil Krafth (SC Amiens), Andreas Granqvist (Helsingborgs IF), Victor Lindelöf (Manchester United), Pontus Jansson (Leeds United), Filip Helander (FC Bologna), Ludwig Augustinsson (Werder Bremen), Martin Olsson (Swansea City)

MITTELFELD: Emil Forsberg (verletzt, RB Leipzig), Jimmy Durmaz (FC Toulouse), Sebastian Larsson (AIK Solna), Albin Ekdal (Sampdoria Genua), Gustav Svensson (Seattle Sounders), Oscar Hiljemark (FC Genoa), Marcus Rohden (FC Crotone), Ken Sema (Watford), Sam Larsson (Feyenoord Rotterdam)

ANGRIFF: Marcus Berg (Al-Ain), John Guidetti (Deportivo Alaves), Isaac Kiese Thelin (Bayer Leverkusen), Robin Quaison (FSV Mainz), Viktor Claesson (FC Krasnodar)

Der türkische Teamkader im Überblick

TOR: Gokhan Akkan (Caykur Rizespor), Serkan Kirinti (Konyaspor), Sinan Bolat (Royal Antwerp)

VERTEIDIGUNG: Caglar Soyuncu (Leicester City), Ertugurl Ersoy (Bursaspor), Gokhan Gonul (Besiktas), Hasan Ali Kaldirim, Sener Ozbayrakli (Fenerbahce), Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf), Mehmet Zeki Celik (Lille), Mert Muldur (Rapid Wien), Omer Bayram, Serdar Aziz (Galatasaray)

MITTELFELD: Yusuf Yazici (Trabzonspor), Berkan Ozcan (Stuttgart), Cengiz Under (Roma), Emre Akbaba (Galatasaray), Mahmut Tekdemir (Basaksehir), Mehmet Topal (Fenerbahce), Oguzhan Ozyakup (Celta Vigo), Tarkan Serbest (Kasimpasa), Hakan Calhanoglu (AC Milan), Serdar Gurler (Huesca), Yunus Malli (Wolfsburg)

ANGRIFF: Cenk Tosun (Everton), Enes Ünal (Real Valladolid)

>>Nationenliga Gruppen