WM 2022 in Katar mit nur 8 Stadien?

Katar, der Gastgeber der Weltmeisterschaft im Jahr 2022, plant die Endrunde offenbar nur mit acht Stadien zu bestreiten. Dies wurde am Donnerstag in Doha vom Organisationskomitee bekannt gegeben. Das Vorhaben muss aber noch mit dem Weltfußballverband FIFA abgesprochen werden.

Um der großen Hitze im Sommer in Katar zu trotzen, wird die WM-Endrunde 2022 erstmals nicht im Juni/Juli stattfinden. Stattdessen wird das Großturnier von 21. November bis 18. Dezember 2022 ausgetragen und somit nur 28 Tage dauern.

6 Stadien bis 2019 fertiggestellt

Das Organisationskomitee gab zudem bekannt, dass sechs der acht Arenen bis spätestens Ende 2019 fertiggestellt sein sollen. Bereits Anfang nächsten Jahres soll das Khalifa Stadion in Doha eröffnet werden. Die Kosten für die Arenen würden zwischen 136 und 726 Millionen Euro betragen. Alle acht Stadien sollen innerhalb von nur einer Stunde zu erreichen sein.

Immer wieder gibt es massive Kritik an der Fußball-WM 2022 in Katar. So sollen seit der Vergabe der Weltmeisterschaft bereits 1200 Arbeiter aus Indien und Nepal auf den Baustellen der WM-Stadien gestorben sein.

Zwölf Stadien in Russland

Bei der kommenden Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland wird es insgesamt zwölf Stadien geben, zwei davon befinden sich in Moskau. Darunter auch das das Luzhniki-Stadion, welches der Austragungsort des Eröffnungsspiels sowie des Finales sein wird. Eine Übersicht über alle WM Stadien 2018 findest du hier.

Auch bei der WM 2014 in Brasilien und bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland wurde das Turnier in zwölf verschiedenen Stadien ausgetragen. In Südafrika kamen bei der WM 2010 nur zehn Stadien zum Einsatz.