Ghana: Trainer Grant tritt zurück

Nachdem einer der Favoriten auf den Titel des Afrika Cups 2017, Ghana, nur den vierten Platz erreichte, hat Trainer Avram Grant seinen Rücktritt verkündet. Der 62-Jährige Israeli zeigt sich aber trotz der mäßigen Leistung zufrieden mit seiner Amtszeit.

Im Spiel um Platz drei beim Afrika Cup hat Burkina Faso die Auswahl aus Ghana mit 1:0 besiegt. Unmittelbar nach der Niederlage sagte Grant: Es waren großartige zwei Jahre mit den Black Stars“. Wer Grant nun nachfolgen wird und somit auch die weiteren Spiele in der WM-Qualifikation leiten wird, ist noch nicht bekannt.

Seit 2014 im Amt

Avram Grant hat das Amt als Nationaltrainer Ghanas am 1.12.2014 von Kwesi Appiah übernommen. Insgesamt stand Grant 28 Mal an der Seitenlinie der „Black Stars“ konnte aber nur 13 Spiele gewinnen (bei sechs Unentschieden und neun Niederlagen). In der Gruppe E der WM-Qualifikation für die Endrunde 2018 muss Ghana gegen Afrika-Cup Sieger Ägypten, Uganda und Kongo antreten.

Mit Rücken zur Wand

Die erfolgreiche Qualifikation für die Fußball-WM 2018 ist für die ghanaische Nationalmannschaft bereits nach zwei absolvierten Spieltagen in weite Ferne gerückt. Gegen Uganda reichte es nur zu einem torlosen Remis, gegen Ägypten setzte es eine 2:0 Auswärtsniederlage. Nur der Erstplatzierte qualifiziert sich für die Endrunde in Russland – auf Tabellenführer Ägypten fehlen aber bereits schon 5 Punkte.

Weiterführende Infos: WM-Qualifikation Afrika 2018