Haarriss: Monatelange Pause für Manuel Neuer

Erneuter Rückschlag für DFB-Stammtorhüter Manuel Neuer. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft erlitt am Montag beim Abschlusstraining seines Vereins Bayern München erneut einen Haarriss im linken Mittelfuß und wurde bereits heute operiert.

Nicht nur der deutsche Rekordmeister muss somit in den nächsten Monaten ohne seinen Kapitän auskommen, auch die deutsche Nationalmannschaft wird das abschließende Länderspiel-Doppel gegen Nordirland und Aserbaidschan in der WM-Quali Anfang Oktober ohne den 31-Jährigen bestreiten müssen.

Bayern-Vorstandschef spricht sogar vom Hinrunden-Aus: „Wir sehen jetzt gemeinsam mit unserem Kapitän nach vorne. Manuel wird uns im Januar in alter Stärke wieder zur Verfügung stehen.“

Comeback erst vor 3 Wochen

Für Manuel Neuer ist es die dritte schwere Verletzung innerhalb von wenigen Monaten. Erst im März 2017 erlitt der DFB-Torwart einen Haarriss im Mitelfußknochen.

Mitte April 2017 zog sich der 31-Jährige beim Viertelfinal-Aus in der Champions League bei Real Madrid einen Mittelfußbruch zu und musste lange pausieren. Erst vor rund 3 Wochen feierte er gegen Werder Bremen sein Bundesliga-Comeback (26. August). Nun droht dem Weltmeister sogar das Hinrunden-Aus.

Ausfall in WM-Quali verschmerzbar

Der monatelange Ausfall von Manuel Neuer trifft seinen Verein Bayern München wohl härter als DFB-Bundestrainer Joachim Löw. Bereits seit fast einem Jahr muss das DFB-Team ohne ihren Stammtorhüter auskommen, blieb aber seitdem weiterhin ungeschlagen.

Auch beim Confed Cup Triumph im Sommer war der 31-Jährige aufgrund des Mittelfußbruchs nicht mit dabei. Neuer war zuletzt beim 2:0 Sieg gegen Nordirland am 11. Oktober 2016 im Deutschland-Trikot aufgelaufen.

Die deutsche Nationalmannschaft kann sich mit einem Sieg in Nordirland bereits endgültig für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 qualifizieren. Das Tor wird dann höchstwahrscheinlich Marc André ter Stegen (FC Barcelona) hüten, Bernd Leno (Bayer Leverkusen) und Kevin Trapp (Paris St. Germain) stehen als Ersatz bereit.

>>> Alle Infos zur WM-Quali Deutschland.

Auch interessant