Österreich, Spanien & Türkei spielen in WM-Quali Remis

Der gestrige Abend hatte zum Auftakt des zweiten Spieltages der WM-Qualifikation 2018 einige interessante Spiele zu bieten. In Gruppe D traf Gruppenfavorit Wales auf den wohl härtesten Konkurrenten Österreich, in Gruppe G kam es zum großen Kracher zwischen Italien und Spanien und in Gruppe I lautete das Spitzenspiel Türkei vs. Ukraine. Wir werfen nochmal einen Blick zurück auf die vergangenen Top-Partien.

Österreich – Wales 2:2

Das Top-Spiel der Gruppe D halt was es versprach. Beide Mannschaften rund um die Superstars Gareth Bale und David Alaba zeigten im Wiener Ernst-Happel-Stadion vor rund 44.000 Zuschauern eine starke Leistung, Man of the Match war aber ein anderer. In einem abwechslungsreichen Duell geriet das ÖFB-Team durch Tore von Joe Allen (22.) und durch ein unglückliches Eigentor von Kevin Wimmer (45.+1) zweimal in Rückstand, doch England-Legionär Marko Arnautovic konnte zweimal ausgleichen. Insgesamt präsentierte sich Österreich als die stärkere Mannschaft, das 2:2 Unentschieden ging aber am Ende in Ordnung.

Am Sonntag trifft die österreichische Nationalmannschaft in Belgrad auf Serbien, für Wales geht es zu Hause gegen Georgien weiter. Die aktuelle Tabelle und weitere Infos zur WM-Quali von Österreich findest du hier.

Italien – Spanien 1:1

Im großen Kracher zwischen Italien und Spanien gab es ebenfalls keinen Sieger. In Minute 55 nutzte Vitolo einen großen Patzer von Tormann-Legende Gianluigi Buffon gnadenlos aus und brachte die Furia Roja mit 1:0 in Führung. Lange Zeit hinweg waren die Spanier die tonangebende Mannschaft, nach einem Strafraum-Foul von Sergio Ramos an Eder traf Daniele de Rossi jedoch per Elfmeter zum 1:1 Endstand (82.).

In der Qualifikation zur Fußball-WM 2018 liegen beide Teams mit jeweils vier Punkten hinter Spitzenreiter Albanien (6 Punkte). Bereits am Sonntag kann sich Spanien mit einem Sieg in Albanien die Tabellenspitze holen, Italien trifft auswärts auf Mazedonien.

Türkei – Ukraine 2:2

Für die Türkei sollte nach dem 1:1 Unentschieden vs. Kroatien im September nun ein Sieg gegen die Ukraine her, doch in Konya reichte es vor eigenem Publikum nur zu einem 2:2. Bereits nach 27 Minuten lagen die Gäste aus der Ukraine durch Tore von Yarmolenko (Elfmeter, 24.) und Kravats (27.) mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Pause verkürzte Ozan Tufan auf 1:2, knapp 10 Minuten vor Schluss glich Hakan Çalhanoğlu per Strafstoß zum 2:2 Unentschieden aus.

Am Sonntag wartet auf die Türken ein schwieriges Auswärtsspiel gegen das EM-Sensationsteam Island. Die Ukraine empfängt daheim WM-Quali-Neuling Kosovo. Die aktuelle Tabelle und den weiteren Spielplan der WM-Qualifikation 2018 der Türkei gibt es hier.