Pavard gewinnt Wahl zum schönsten WM-Tor 2018

Veröffentlicht am Kategorien WM 2018 News - Alles zur Endrunde

Seit knapp zwei Wochen ist die Fußball Weltmeisterschaft 2018 bereits beendet, doch eine Auszeichnung hatte die FIFA noch zu vergeben. Bis 25. Juli konnten Fußballfans auf der ganzen Welt noch online über das Tor der WM 2018 abstimmen.

Von den knapp drei Millionen Anhänger wurde das Traumtor von Benjamin Pavard im Frankreich-Trikot zum zwischenzeitlichen 2:2 im Achtelfinale gegen Argentinien zum Treffer des Turniers gewählt.

Die französische Nationalmannschaft 2018 setzte sich in diesem Spiel schlussendlich mit 4:3 durch und krönte sich am Ende der Endrunde zum Weltmeister.

Interessantes Detail am Rande: Der 22-jährige Pavard war der erste Europäer, der die seit 12 Jahren bestehende Wahl zum schönsten Tor der WM für sich entscheiden konnte. Die bisherigen Sieger waren der Mexikaner Maxi Rodriguez (2006), der Uruguayer Diego Forlan (2010) und der Kolumbianer James Rodriguez (2014).

Platz 2 an Freistoßtor von Quintero

Den zweiten Platz bei der Online-Abstimmung belegte der Kolumbianer Juan Quintero, der im Gruppenspiel gegen Japan einen herrlichen Freistoßtreffer erzielte.

Auf den dritten Platz voteten die Fans das Weitschusstor von Kroatiens Luka Modric im Gruppenspiel gegen Argentinien, das em Ende überlegen mit 3:0 gewonnen wurde. Erst im WM-Finale gegen Frankreich mussten die Kroaten die erste und einzige Niederlage des Turniers einstecken.

Auf Rang 10 landete übrigens der Last-Minute Freißstoßtreffer von Toni Kroos im DFB-Trikot gegen Schweden.

Die Top 10 der schönsten WM 2018 Tore im Überblick:

  1. Benjamin Pavard (Frankreich) zum 2:2 vs. Argentinien
  2. Juan Quintero (Kolumbien) zum 1:1 vs. Japan
  3. Luka Modric (Kroatien) zum 2:0 vs. Argentinien
  4. Cristiano Ronaldo (Portugal) zum 3:3 vs. Spanien
  5. Lionel Messi (Argentinien) zum 1:0 vs. Nigeria
  6. Denis Cheryshev (Russland) zum 1:0 vs. Kroatien
  7. Nacer Chadli (Belgien) zum 3:2 vs. Japan
  8. Ahmed Musa (Nigeria) zum 2:0 vs. Island
  9. Ricardo Quaresma (Portugal) zum 1:0 vs. Iran
  10. Toni Kroos (Deutschland) zum 2:1 vs. Schweden