WM 1950 in Brasilien

Gastgeber: Brasilien
Teilnehmerzahl: 13
Gewinner: Uruguay
Finalist: Finalgruppe mit Brasilien, Schweden und Spanien
Torschützenkönig: Ademir de Menezes (9 Treffer)

Weltmeisterschaft 1950 nach 12 Jahren Pause

Fussball der Weltmeisterschaft 1950
Wikimedia: MDBR (CC BY-SA 3.0)

Im Jahr 1950 fand die Weltmeisterschaft erstmals in Brasilien statt. Sie wurde durch die Nachkriegszeit des zweiten Weltkrieges geprägt. So mussten einige Nationen auf eine Teilnahme verzichten. Beispielsweise war der DFB noch nicht wieder in der FIFA aufgenommen.

Auch Österreich und Frankreich, die noch immer gezeichnet vom Krieg waren, verzichteten auf eine Teilnahme. So kam es, dass lediglich 13 Nationen an der Endrunde Teilnahmen. Rechts im Bild seht ihr den Spielball der Endrunde 1950.

WM 1938 – Frankreich <<<

>>> WM 1954 – Schweiz

Europa stellte mit sechs Mannschaften das höchste Kontingent, Südamerika folgte mit fünf, dazu gesellten sich mit den USA und Mexico zwei Teams aus Nord- bzw. Mittelamerika. Als größte Favoriten auf den Turniersieg galten zur damaligen Zeit Brasilien und England. Außenseiterchancen wurden aber auch Uruguay eingeräumt.

Der Weltmeister wurde durch zwei Gruppenphasen ermittelt. In der ersten Gruppenphase hätte es ursprünglich vier Gruppen mit vier Teams geben sollen, durch die Absagen der Türkei, Schottland und Indien mussten die Gruppen 3 und 4 mit drei bzw. zwei Mannschaften auskommen.

In Gruppe 4 gab es daher nur ein Spiel. Uruguay gewann gegen Bolivien und stieg in die finale Gruppenphase auf. Aus den anderen Gruppen qualifizierte sich ebenfalls nur die Gruppenersten.  Dies waren Brasilien, Spanien sowie Schweden. Titelfavorit England musste nach einer blamablen Niederlage gegen die USA sowie einer weiteren gegen Spanien bereits nach der Vorrunde die Segel streichen.

Finalgruppe statt KO-Modus

In der Finalrunde gewann Brasilien seine ersten beiden Partien gegen Schweden (7:1) sowie Spanien (6:1) klar und sah vor dem Spiel gegen Uruguay bereits wie der sichere Weltmeister aus. Uruguay kam gegen Spanien nicht über ein 2:2 hinaus, gegen Schweden gewann man glücklich mit 3:2.

Im letzten Spiel der WM 1950 trafen Brasilien und Uruguay im direkten Duell um den Weltpokal aufeinander. Im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro fanden sich zu diesem Ereignis rund 200.000 Zuschauer ein, die den Gastgeber zum WM-Titel treiben wollten.

Unter tosendem Applaus ging Brasilien in Führung, ehe Uruguay Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich erzielen konnte. Zehn Minute vor dem Ende erzielte Alcides Ghiggia das 2:1 für Uruguay und schockte damit eine ganze Nation im Stadion.

Uruguay wurde somit zum zweiten Mal nach 1930 Weltmeister. Um Ausschreitungen der erzürnten brasilianischen Fans zu vermeiden, wurde die Trophäe von FIFA-Präsident Jules Rimet in den Katakomben überreicht. Nachfolgend ein Teamfoto der Siegermannschaft aus Uruguay, wobei Alcides Ghiggia unten als Zweiter von Links im Bild zu sehen ist. Ghiggia nahm als Glücksfee an der Gruppenauslosung der WM 2014 am 6. Dezember 2013 teil:

Gewinner Weltmeisterschaft 1950 Uruguay Teamfoto
Wikimedia: Bildbyran

Hier gehts zurück zur WM Geschichte oder lies hier mehr über die bevorstehende WM in Russland.