Verletzungsprobleme bei DFB-Elf

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News
Höwedes könnte die WM 2014 aufgrund einer Verletzung verpassen
Wikimedia: Steindy (CC BY-SA 3.0)

DFB-Teamchef Jogi Löws Sorgenfalten werden wohl immer größer, denn in der Champions bzw. Europa League haben sich weitere Kaderspieler Verletzungen zugezogen, die von längerer Dauer sein könnten. Am Dienstag verletzte sich Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes im Match gegen Real Madrid, Diagnose Muskelbündelriss im linken Adduktorenbereich. Eine unangenehme Verletzungen, die im schlimmsten Fall das WM-Aus für den Verteidiger bedeuten könnte. Laut den Ärzten könnte Höwedes frühestens Mitte Mai wieder auf dem Platz stehen, was die Kaderplanung von Löw natürlich beeinflussen könnte.

Einen Tage später, am Mittwoch, verletzte sich Marcel Schmelzer im Match des BVB gegen Zenit St. Petersburg. Der Linksverteidiger zog sich einen Muskelfaserriss am Schambeinansatz zu und fällt somit mindestens ein Monat aus. Ebenfalls Sorgen bereitet dem Teamchef die Genesung von BVB-Mittelfeldmann Ilkay Gündogan, der seit Monaten an einer Rückenverletzung laboriert. Im letzten Länderspiel gegen Chile am 5. März verletzte sich auch noch der Hamburger Marcell Jansen am Sprunggelenk.

Am 8. Mai wird Löw seinen Kader für die Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien bekannt geben. Alle Infos zum DFB und zu den anderen WM-Teams findet ihr bei den Mannschaften der Endrunde 2014.