FIFA nimmt Brasilien-Reiseführer aus dem Netz

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News

Der Weltfußballverband FIFA hat sich, im Hinblick auf einen veröffentlichen Reiseführer für das WM-Veranstalterland Brasilien, einen peinlichen Fauxpas geleistet. In einer offiziellen Reisebroschüre für die Fußball WM 2014, die den Titel „10 Tipps zur Vermeidung kultureller Missverständnisse“ trägt, wurden die Brasilianer als unpünktlich, ungeduldig und chaotisch beschrieben, was im Gastgeberland natürlich für große Aufregung sorgte. Kurz nach der Veröffentlichung nahm die FIFA den Reiseführer wieder aus dem Netz und entschuldigte sich bei der brasilianischen Bevölkerung für die negativen Aussagen im Reiseführer.

In Rio de Janeiro wird die Stimmung bei der WM 2014 am Kochen sein
Die Brasilianer sind laut FIFA ungeduldig, unpünktlich und chaotisch
Wikimedia: Hank Leclair (CC BY-SA 2.0)

In der Broschüre gab es Sätze wie „Pünktlichkeit ist in Brasilien nicht gerade eine Wissenschaft“, „Geduldig Schlangestehen liegt nicht in ihrer DNA“ oder „Brasilianer bevorzugen ein kultiviertes Chaos“ zu lesen. Der Weltfußballverband wollte durch die witzig formulierten Aussagen den entspannten Lebensstil der Brasilianer darstellen, was gründlich misslang.

Der Weltfußballverband musste bereits vor 2 Jahren heftige Kritik einstecken, als FIFA-Generalsekretär Valcke davon sprach, dass Brasilieneinen Tritt in den Hintern“ brauche, um die Stadien der Fußball Weltmeisterschaft 2014 rechtzeitig fertigzustellen.