WM 2014 Geheimfavoriten: Niederlande

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News

Fahne Geheimtipp WM 2014 NiederlandeIm vorerst letzten Teil unserer Serie über die Geheimfavoriten der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien widmen wir uns dem zweitplatzierten Team des letzten Turniers. Die Niederlande mussten sich bei der letzen WM 2010 in Südafrika im Finale gegen Spanien nur knapp mit 0:1 geschlagen geben und fielen danach in ein kurzes Leistungstief, welches diesen Sommer überwunden werden soll. Bei der Fußball EM 2012 in Polen und der Ukraine schieden die „Oranjes“ nämlich ohne Punktgewinn aus und diese Schmach soll sich bei der Endrunde in Südamerika nicht wiederholen. Im folgenden Artikel analysieren wir die Qualifikation der Niedelrande für das Turnier sowie die Ausgangssituation in der WM-Gruppe. Abschließend gehen wir noch auf den Kader des Teams ein, der wie immer mit internationalen Stars hochkarätig besetzt ist.

WM 2014 Quali – Holland mit großem Abstand Gruppensieger

Die Niederlande sicherte sich mit dem Gruppensieg im Pool E der europäischen Qualifikation das Ticket für die Weltmeisterschaft in Brasilien. Dabei marschierten die „Oranje“ von einem Sieg zum Nächsten und mussten lediglich beim Remis in Estland (2:2) Punkte liegen lassen. Die restlichen neun Partien gegen die Gruppengegner Türkei, Ungarn, Rumänien sowie Andorra konnten die Niederländer allesamt für sich entscheiden. Die beeindruckendste Leistung bot die Elf von Trainer Louis Van Gaal beim 8:1-Kantersieg über Ungarn. Insgesamt holte die Oranje-Auswahl zusammen mit Deutschland die meisten Punkte der Gruppenphase und zeigte dabei ein wahres Offensivfeuerwerk. Lediglich die DFB-Elf schoss um drei Tore mehr als die Niederländer in der UEFA-Qualifikation für die Fußball Weltmeisterschaft 2014. Bei dieser hoffen die Oranje endlich den großen Coup zu landen, der ihnen 2010 in Südafrika, nach einer Finalniederlage gegen Spanien, noch verwehrt blieb.

Die Holländer schafften mit dem Gruppensieg die Quali für die Fußball WM

Die Niederlande in WM 2014 Gruppe mit Spanien, Chile und Australien

Bei der Zusammenstellung der Gruppe bei der WM-Endrunde in Brasilien kann man aus Sicht der Niederländer von einem äußerst harten Los sprechen. Bereits in der ersten Partie kommt es zu einer Neuauflage des Finales der WM 2010 in Südafrika mit Spanien. Beim Spielplan zur Fußball WM 2014 findet ihr alle Temrine de Niederländer. Doch nicht nur der amtierende Welt-und Europameister wird der Elf von Trainer Louis van Gaal das Leben schwer machen. Mit Chile befindet sich eine dritte Mannschaft in der Gruppe B, die ein Wort um den Aufstieg mitreden will. Die Chilenen sind ein enorm starkes Kollektiv, was bereits England feststellen musste. Die Briten kassierten vor heimischen Publikum eine unerwartete 0:2-Niederlage. Die Niederländer sind also vor der Spielstärke der „La Roja“. gewarnt Der letzte Gruppengegner heißt Australien, der sich zwar als erstes Team des asiatischen Verbands für die WM qualifizieren konnte, am Weg zum Achtelfinale allerdings kein Stolperstein für die Niederlande sein dürfte.

Der WM-Kader der „Oranjes“ für die Endrunde – Starensemble trifft Jugend

Robben ist einer der WM 2014 Stars der Niederländer
Wikimedia: Dmitrij Nejmyrok (CC BY-SA 3.0)

Der Kader von Bondscoach van Gaal ist gespickt mit Ausnahmekönnern, allen voran natürlich Arjen Robben, der beim FC Bayern München auf der Außenbahn für Furore sorgt. Der Mittlerweile 30-Jährige ist berüchtigt für seine Tempodribblings, bei denen er von der Seite nach Innen zieht sowie seinen schnellen Antritt. Doch nicht nur der Bayern-Star verfügt über herausragende Fähigkeiten. Im Tor verfügt die Niederlande mit Maarten Stekelenburg vom FC Fulham sowie Tim Krul von Newcastle über zwei starke Schlussmänner, die ihren Vordermännern stets die nötige Sicherheit geben. Die Schwachstelle der Niederländer ist mit Sicherheit ihre Abwehr. Die einstigen Abwehrchefs Johnny Heitinga sowie Joris Mathijsen sind mittlerweile in die Jahre gekommen und werden von Bondscoach van Gaal kaum noch berücksichtigt. Hier werden junge Spieler wie Stefan de Vrij oder Joel Veltman vom Bondscoach gefördert, die jedoch erst den Nachweis über ihre internationale Klasse bringen müssen. Im Mittelfeld verfügen die Niederländer mit Typen wie Wesley Sneijder oder Rafael van der Vaart über ausreichend Qualität um mit den besten Teams der Welt mitzuhalten. Die Holländer müssen mit Mittelfeld-Talent Kevin Strootman derzeit einen Ausfall beklagen, der aufgrund eines Kreuzbandrisses bei der WM Endrunde in Brasilien definitiv nicht zu sehen sein wird. Prunkstück der Oranje ist der Angriff, wo der bereits erwähnte Robben, Robin van Persie (Manchester United) oder Klaas-Jan Huntelaar (Schalke 04) stets für Gefahr sorgen.