Josip Simunic – WM-Ausschluss bleibt aufrecht

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News
Josip Simunic wird die WM 2014 verpassen
Wikimedia, HNS (CC BY-SA 3.0)

Schlechte Nachrichten für das kroatische Nationalteam. Der Ausschluss von Kroatiens Teamspieler Josip Simunic von der Fußball Weltmeisterschaft bleibt aufrecht. Das von der FIFA ausgesprochen Urteil über eine Sperre von zehn Länderspielen wurde am Montag vom internationalen Sportsgerichthof bestätigt und somit der Einspruch des ehemaligen Bundesliga-Profis abgewiesen. Der Verteidiger wird also definitiv nicht an der WM 2014 teilnehmen.

Der 36-Jährige wurde vom Fußball Weltverband gesperrt nach dem er nach dem gewonnen Playoff-Spiel gegen Island, das am 19. November 2013 stattfand, gemeinsam mit den Fans den sogenannten „kroatischen Gruß“ praktiziert. Dieser war während des zweiten Weltkriegs ein Zeichen der faschistischen Ustascha-Bewegung.

Kroatien bestreitet am 12. Juni 2014 das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft gegen Gastgeber Brasilien. In diesem wird auch Bayerns Mario Mandzukic fehlen. Der Stürmer muss aufgrund einer Rot-Sperre im ersten Spiel pausieren. Die weiteren Gruppengegner der Kroaten heißen Kamerun und Mexiko.

Hier gehts zum Spielplan der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien