WM 2014 im TV bei ARD & ZDF

Veröffentlicht am Kategorien WM/EM News

ARD und ZDF zeigen alle Spiele der Weltmeisterschaft in Brasilien LiveDie Fußball Weltmeisterschaft 2014 wird nicht nur sportlich ein absolutes Highlight bringen, sondern wird – wie alle Großveranstaltungen der letzten Jahre – alle TV Quoten sprengen. In Deutschland kann man sich dabei auf etwas ganz Besonderes einstellen. Erstmal seit der WM Endrunde 1998 in Frankreich werden die beiden staatlichen Fernsehsender ARD und ZDF wieder alle Spiele live im Free-TV zeigen.

Wie auch schon in den letzten Jahren werden sich ARD und ZDF bei den Übertragungen der WM Spiele abwechseln und tageweise die Spiele präsentieren. Bereits jetzt steht aber fix fest, dass das Finale Fußball Weltmeisterschaft 2014 am 13. Juli im „Ersten“, also auf ARD, übertagen wird. Ebenso werden zwei der drei Vorrundenspiele der DFB Auswahl auf ARD zu sehen sein, lediglich ein Vorrundenspiel der Nationalmannschaft läuft dann, im „Zweiten, auf ZDF. Beim Spielplan der WM 2014 in Brasilien findet ihr alle 64 Matches des Turniers samt Austragungsorten und Anstoßzeiten.

WM 2014 Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft im TV:

  • 16. Juni Deutschland vs Portugal 18 Uhr in Salvador – live bei ARD
  • 21. Juni Deutschland vs Ghana 21 Uhr in Fortaleza – live bei ARD
  • 26. Juni USA vs Deutschland 18 Uhr in Recife – live im ZDF

Fraglich ist noch, wie die beiden Sender den dritten Spieltag in der Vorrunde abhandeln werden und wie hier die Übertragungspraktik aussehen wird, wenn die Gruppenspiele zeitgleich ausgetragen werden. Im Raum steht hier die Lösung, dass beide Spiele parallel auf beiden Sendern laufen, aber auch so wie zuletzt bei der WM 2010 in Südafrika eines live im TV, das andere Spiele bei einem der Digitalsender, Einsfestival oder ZDFinfo übertragen wird.

Ein wenig überraschend kommt die Tatsache, dass alle anderen Sender, die in Deutschland für gewöhnlich über Fußball berichten, keine Übertragungsrechte erworben haben und so auch keine Spiele der Fußball WM übertragen werden. Sowohl RTL, als auch SKY und SAT1 haben hier ihre Ambitionen anderwärtig gestreut. Lediglich der Nachrichtensender SKY Sport NEWS HD wird in Brasilien vor Ort sein und hier täglich die neuesten Nachrichten nach Deutschland liefern. Hier wird es natürlich auch Spielausschnitte und Analysen zu sehen geben.

Was haben die TV-Rechte für die Weltmeisterschaft 2014 gekostet?

Fakt ist aber auch, dass ARD und ZDF so viel Geld bezahlen mussten, wie nie zuvor. Für die TV-Rechte an allen Spielen der WM mussten die Sender zwischen 150 und 180 Millionen hinlegen. Bei den letzten Endrunden verkauften die beiden Sender einzelne Spiele an die Privatsender. Auch für diesen Sommer wurde vor allem damit spekuliert, dass dies auch 2014 wieder so sein sollte. Vor allem standen hier die Sonntagsspiele im Fokus, da weder ARD noch ZDF an diesen Tagen Werbungen einschalten dürfen. Aber entgegen aller Erwartungen behalten die beiden Sender die Rechte und zeigen – wie schon oben erwähnt – alle Spiele selbst.

Für die TV Zuseher sind natürlich auch die Sendezeiten wichtig. Genau hier haben die Deutschen ein gutes Los erwischt. Spiel 1 gegen Portugal und Spiel 3 gegen die USA werden um 18:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit, Spiel 2 gegen Ghana um 21:00 Uhr angepfiffen. Das Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien am 12. Juni beginnt um 22:00 Uhr. Lediglich im an den ersten beiden Gruppenspieltagen gibt es noch das ein oder andere Spiel, dass um Mitternacht bzw. in Recife wird es ein Spiel geben, das um 03:00 Uhr angepfiffen wird. Bei der Auslosung ruderte die FIFA bei einem Spiel sogar zurück, da man nicht wollte, dass ein Vorrundenspiel Englands erst in der Nacht zu sehen ist. Auch das war ein Novum, das es in dieser Form noch nicht gab. Natürlich haben wir auch detaillierte Infos zu den 12 Spielorten der WM 2014 für euch.

Moderatoren-Duos & Kommentatoren für die WM 2014 bei ARD und ZDF

Leider gibt es bislang noch keine genauen Informationen, welche Spiele von ARD und welche von ZDF übertragen werden. Eine genaue Einteilung hierzu werden die Redaktionen der beiden Fernsehsender erst kurz vor dem Beginn der WM entscheiden und auch erst kurzfristig bekannt geben. Sie können sich aber darauf verlassen, dass sie an dieser Stelle umgehend Informationen finden werden, sobald diese veröffentlich werden.

Bekannt ist bereits, dass Tom Bartels das Finale der WM 2014 in Brasilien kommentieren wird. Gerhard Delling, wird nicht wie gewohnt als Moderator vor den Spielen fungieren, sondern sich vom DFB-Teamcamp aus melden. Matthias Opdenhövel wird stattdessen gemeinsam mit Mehmet Scholl die Spiele im Ersten moderieren. Der ehemalige Bayern-Profi Scholl arbeitet bereits seit längerem als Co-Moderator und unterhält die Leute bestens (wie im Video zu sehen). Als zweites Duo sind Reinhold Beckmann sowie der Brasilianer Giovanni Elber im Einsatz. Diese werden vor sowie nach den Spielen zu sehen sein und die Matches dementsprechend analysieren.

Im ZDF wird Oliver Welke ein Moderations-Duo mit Oliver Kahn bilden. Kathrin Müller-Hohenstein wird nicht wie gewohnt an der Seite des Torwart-Titanen fungieren, sondern vom Teamcamp aus berichten. Rudi Cerne wird ebenfalls für das Zweite bei der Fußball WM Endrunde in Südamerika moderieren. Beide Sender werden sich wohl eine Dachterrasse in Rio de Janeiro für die WM-Berichterstattung teilen, um Kosten zu sparen.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Fußballübertragungen im Sommer 2014 und hoffen auf eine gelungene Berichterstattung. Die neuen Rollen von Gerhard Delling und Kathrin Müller-Hohenstein werden anfangs wohl eher ungewohnt sein. Sobald es einen genauen Sendeplan für die WM 2014 gibt, werde wir euch diesen natürlich bereitstellen.