WM 2014 Gruppe E

WM 2014 Gruppe E mit Schweiz, Ecuador, Frankreich und HondurasIn Gruppe E wurden bei der Auslosung am 6. Dezember 2013 Frankreich, die Schweiz, Honduras und Ecuador gelost. Die Spiele aus Gruppe  E finden am 15., 20. sowie 25. Juni statt. Die Austragungsorte der Gruppe beim WM-Turnier 2014 in Brasilien lauten Manaus, Brasilia, Porto Alegre, Rio de Janeiro, Salvador sowie Curitiba.

Prognosen zu den Spielen der WM-Gruppe E:

Frankreich und Schweiz als Topfavoriten in Gruppe E

In der Gruppe E dürften die europäischen Teams die besten Chancen für den Aufstieg haben, allen voran natürlich Frankreich. Die „Les Bleus“ verfügen von vorne bis hinten über einen außergewöhnlichen Kader und sind auf fast jeder Position doppelt besetzt. Franck Ribery wurde außerdem zum europäischen Fussballer des Jahres gewählt und steht auch bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres im Finale der besten 3 Spieler. Nach den mäßigen Auftritten bei den letzten Großereignissen brennt die „Grande Nation“ auf Wiedergutmachung bei den Fans, welche sich zumindest den Viertelfinaleinzug für ihr Team erwarten. Beim WM-Spielplan könnt ihr euch informieren, wann die Spiele der Franzosen in Brasilien stattfinden.

Auch die Schweiz darf sich gute Chancen auf das Erreichen des Achtelfinales machen, denn in den letzten Jahren hat sich die Mannschaft enorm gesteigert. Das Team von Trainerlegende Ottmar Hitzfeld konnte sich in den letzten Jahren stets weiterentwickeln und scheint derzeit auf einem sehr hohen internationalen Niveau angelangt. Durch die konstant starken Leistungen in den vergangenen Jahren schaffte es die Schweiz sogar auf Rang 7 der FIFA-Weltrangliste, welche die „Nati“ bei der Auslosung eine Position in Topf 1 brachte. Behalten die Schweizer ihre Lockerheit, können sie zu einem Überraschungsteam der WM 2014 in Brasilien werden. Alle Neuigkeiten im Bezug auf die Schweiz und die Weltmeisterschaft bekommt ihr bei den WM 2014 News.

Ecuador wird versuchen sich gegen die starke europäische Konkurrenz durchzusetzen. Das Team besticht weniger durch Stars als durch sein außerordentliches Mannschaftsgefüge. Ein Vorteil könnten die Witterungsbedingungen sein, an die die Südamerikaner gewohnt sein müssten. Ähnlich ist die Situation beim vierten Team aus Gruppe E Honduras. Die Lateinamerikaner sind einer der größten Außenseiter in Brasilien und werden kaum ein Wort um den Aufstieg mitreden können. Nur mit viel Glück und einer außergewöhnlichen Leistung könnte es für die Mittelamerikaner zum sensationellen Aufstieg in die KO-Runde der WM 2014 in Brasilien reichen. Falls ihr durch diese Gruppenbeschreibung wisst, wer euer Favorit auf den WM-Titel ist, dann schaut doch bei den WM-Sportwetten vorbei, denn dort findet ihr alle wichtigen Quoten für die Endrunde in Brasilien.

Zurück zu allen Gruppen der WM 2014.