Rücktritt nach EM: Trainer Hamren bestätigt

Veröffentlicht am Kategorien EM 2016 News & Nachrichten

Erik Hamren leitet mittlerweile seit 2009 die Geschicke des schwedischen Nationalteams und hat in diesem Zeitraum einige Erfolge feiern können. Unumstritten war der 58-Jährige jedoch nie. Gut vier Monate vor dem Start der Europameisterschaft gab er jetzt seinen Rücktritt nach der Endrunde bekannt. Damit müssen sich die Verantwortlichen nun nach einem Nachfolger umsehen.

Schwedens Teamchef Erik Hamren
Wikimedia, Frankie Fouganthin (CC BY-SA 3.0)

Hamren, der vor seinem Engagement in Schweden Aalborg BK und Rosenborg BK trainierte, holte bislang in 73 Spielen durchschnittlich 1,86 Punkte. Mit dem Tre-Kronor-Team verpasste der Fußballlehrer die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014, schaffte es aber zur EM 2012 und 2016. Bei der Endrunde in Polen & Ukraine scheiterte die schwedische Auswahl allerdings bereits in der Vorrunde in einer schwierigen Gruppe mit England, Frankreich und Gastgeber Ukraine.

In der Qualifikation für die Fußball EM 2016 gelang den Skandinaviern im letzten Moment der Sprung nach Frankreich. Als Gruppendritter hinter Österreich und Russland mussten die Schweden im Play-Off um die Teilnahme kämpfen. Dank eines 2:1 in Stockholm und einem 2:2 in Kopenhagen setzten sich Ibrahimovic und Co. souverän gegen Nachbar Dänemark durch.

Bei der Endrunde warten nun in EM 2016 Gruppe E mit Belgien, Italien und Irland starke Gegner. Lediglich gegen die Iren dürfte der sechsfache EM-Teilnehmer als Favorit in die Partie gehen. Da letztlich auch der dritte Platz für den Aufstieg reichen könnte, ist das Achtelfinale durchaus möglich – es wäre ein schönes Abschiedsgeschenk für Erik Hamren, nach dessen Nachfolger bereits gesucht wird. Dabei fiel auch immer wieder der Namen Henrik Larsson. Der ehemalige Weltklasse-Stürmer trainiert aktuell Helsingborg IF.