Gruppe B EM 2016 mit England

EM 2016 Gruppe B

Die Auslosung am 12. Dezember ergab für EM-Vorrunden-Gruppe B folgende Mannschaften: England, Russland, Wales und die Slowakei. Die insgesamt sechs Spiele dieses Pools finden am 11., 15., 16. und 20. Juni statt. Höchste Brisanz lässt das Insel-Duell zwischen England und Wales am 2. Spieltag erwarten. Gespielt wird im Stade de Bordeaux, Stade Velodrome, Stade Pierre-Mauroy, Stade Bollaert-Delelis, Stade Geoffroy-Guichard und Stadium Municipal.

Spielplan EM Gruppe B 2016

Gruppe B: England gilt es zu schlagen

England hat als einziger Teilnehmer alle Spiele in der Qualifikation gewonnen und sich dementsprechend souverän für die Endrunde qualifiziert. Auch in Gruppe B gelten die Three Lions, die mitunter zum Kreis der Turnierfavoriten gezählt werden können, als heißester Kandidat für den ersten Platz. Können die Engländer die Leistung aus der Ausscheidung bestätigen und bleiben sie zudem von gröberen Verletzungen verschont, sollte der Gruppensieg kein Problem sein.

Dahinter könnte sich ein spannender Kampf um den zweiten Platz in EM Gruppe B entwickeln. Chancen haben dabei alle drei Teams. Russland gilt als Team aus Topf 2 als größter Anwärter, hat aber nur knapp die Qualifikation geschafft und im Vergleich zu vergangenen Jahren leistungsmäßig abgebaut. Dennoch bleibt abzuwarten, wie Neo-Coach Leonid Slutzki die Mannschaft auf das letzte große Turnier vor der Heim-WM 2018 vorbereitet.

Nicht zu unterschätzen sind EM-Neuling Wales und die Slowakei. Die Waliser haben in der Qualifikation aufgezeigt und EM Favorit Belgien geschlagen. Dank Superstar Gareth Bale und Aaron Ramsey träumen die Dragons von mehr als der Gruppenphase. Ganz unrealistisch sind diese Überlegungen allerdings nicht. Die Slowakei hat bereits Erfahrungen bei großen Turnieren und ebenfalls einige Ausnahmekönner in ihren Reihen. Zu erwähnen sind vor allem Marek Hamsik und Martin Skrtel. Letztlich könnte es auf einen spannenden Dreikampf um den zweiten Platz hinauslaufen.

Alle Gruppen der Europameisterschaft 2016.