EM Viertelfinale 2016

Bei der Europameisterschaft in Frankreich 2016 wird das Viertelfinale erstmals nicht mehr die erste Runde nach der Gruppenphase sein, sondern die zweite. Die acht weiterhin im Bewerb vertretenen Mannschaften spielen zwischen 30. Juni und 3. Juli 2016 statt – an jedem Tag wird also ein Spiel über die Bühne gehen. Die Anstoßzeit aller Viertelfinal-Paarungen ist 21 Uhr, gespielt wird im Stade Velodrome (Marseille), Stade Pierrey-Mauroy (Lille), Stade de Bordeaux und im Stade de France (Paris). In Lille und im Stade de France werden auch jeweils ein Achtelfinale ausgetragen. Die unterlegenen Mannschaften sind aus dem Turnier ausgeschieden, die Sieger steigen in das EM Halbfinale auf.

Flagge FrankreichFlagge FrankreichAktuelle Europameister-Quoten ansehen!

EM Viertelfinale 2016 Spielplan

Dat. Start Team1 Erg. Team2 Stadion
30.6. 21:00 Polen 3:5 i. E. Portugal Stade Velodrome
1.7. 21:00 Wales 3:1 Belgien Pierre-Mauroy
2.7. 21:00 Deutschland 6:5 i. E. Italien Stade de Bordeaux
3.7. 21:00 Frankreich 5:2 Island Stade de France

Wer gewinnt die Euro 2016?

Die KO-Phase des Turniers hat begonnen und ab sofort gibt es nur noch Fliegen oder Siegen. Wer holt sich den Titel? Wir aktualisieren die Quoten täglich für euch, sobald die Mannschaften für das Viertelfinale der Euro 2016 festehen, gibt es hier natürlich nur noch 8 Quoten zu sehen:

Viertelfinale bei Fußball Europameisterschaften

Durch die Aufstockung auf 24 Teams und den damit verbundenen Aufstieg von 16 Mannschaften in die Finalphase, kann es, wie auch in der Vergangenheit, sogar im Viertelfinale zu Duellen mit Überraschungsmannschaften kommen. 2012 schaffte es beispielsweise Griechenland überraschend unter die besten Acht, scheiterte dort aber an Deutschland. Vier Jahre zuvor konnte sich die Türkei nicht nur für das Viertelfinale sondern auch das Halbfinale qualifizieren. Bei der Europameisterschaft 2004 schafften gleich mehrere Teams Überraschungen: der spätere Sieger Griechenland schaltete in der Gruppe Spanien aus und zog ebenso ins Viertelfinale ein wie Dänemark und Schweden, die Italien hinter sich ließen. Das Turnier 2000 hatte mit dem Viertelfinal-Aufstieg von Rumänien ebenso eine Sensation zu bieten – in Gruppe A landeten die Osteuropäer nicht nur vor Deutschland sondern auch vor England. Informationen zu allen Turnieren von 1960 bis heute könnt ihr übrigens in unserer EM Geschichte nachlesen.

Der höchste Sieg in einem EM-Viertelfinale war ein 6:1 der Niederlande über Jugoslawien im Jahr 2000 mit drei Toren des überragenden Patrick Kluivert. Seit 1996 gibt es bei Fußball Europameisterschaften die Runde der besten Acht – wir haben die Übersicht, wer am öftesten in einem EM Viertelfinale stand (lediglich Portugal war immer dabei).

Flagge FrankreichFlagge FrankreichAktuelle Europameister-Quoten ansehen!

Wer stand am öftesten im Viertelfinale einer Fußball EM?

Mannschaft Turnier Viertelfinale
Portugal 1996, 2000, 2004, 2008, 2012 5
Spanien 1996, 2000, 2008, 2012 4
Frankreich 1996, 2000, 2004, 2012 4
Niederlande 1996, 2000, 2004, 2008 4
Deutschland 1996, 2008, 2012 3
Italien 2000, 2008, 2012 3
Tschechien 1996, 2004, 2012 3
England 1996, 2004, 2012 3
Griechenland 2004, 2012 2
Kroatien 1996, 2008 2
Türkei 2000, 2008 2
Russland 2008 1
Rumänien 2000 1
Dänemark 2004 1
Schweden 2004 1
Jugoslawien 2000 1

Der gesamte EM 2016 Spielplan.