Bastian Schweinsteiger als ARD-Experte bei der EM 2020

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Erst zu Beginn der Woche hat Bastian Schweinsteiger seine Karriere als aktiver Fußballer beendet. Nun hat der 35-Jährige bereits einen neuen Job. Wie die ARD bekannt gab wird der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft und Weltmeister von 2014 künftig als TV-Experte arbeiten und die Fußball-Live-Übertragungen im Ersten begleiten.

Zunächst einigten sich die ARD und Schweinsteiger auf eine dreijährige Zusammenarbeit bis einschließlich der WM 2022 in Katar, die kurz vor Weihnachten endet. Die Endrunde im Wüstenstaat wird freilich bereits das zweite große Highlight mit Schweinsteiger als Experten.

Erstmals richtig gefragt sein wird der ehemalige Mittelfeldstar schon bei der Europameisterschaft 2020, die anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Turniers in zwölf verschiedenen Ländern ausgetragen wird. Spielort ist dann unter anderem auch die Münchner Allianz Arena, die lange Zeit Schweinsteigers Wohnzimmer als Profi des FC Bayern München war.

Schweinsteiger freut sich auf seine neue Aufgabe

Unabhängig von den bevorstehenden Großereignissen freut sich Schweinsteiger bereits auf seine neue Herausforderung: “Meine aktive Zeit als Fußballer ist zwar gerade erst vorbei – aber dennoch wird der Fußball weiterhin eine große Rolle in meinem Leben spielen. Die Aufgabe als ARD-Experte reizt mich deshalb, weil sie die Möglichkeit bietet, die Spiele aus meinem eigenen Blickwinkel zu betrachten, Spielweisen und -aufstellungen zu hinterfragen und zu analysieren“, wird Schweinsteiger auf der Webseite der “Sportschau“ zitiert.

Bei seiner Tätigkeit als Experte will Schweinsteiger indes nicht nur das Geschehen auf dem grünen Rasen in den Blickpunkt rücken: „Ich werde sicherlich verschiedene Hintergründe aufzeigen, um unseren Zuschauerinnen und Zuschauern die Welt hinter dem Spiel ein bisschen besser zu vermitteln. Ich freue mich sehr, dass die ARD mir diese tolle Aufgabe zutraut.“

<< EM 2020 Sportwetten >>

Hitzlsperger nicht mehr dabei

Dass Schweinsteiger künftig im Ersten zu sehen sein wird, freut ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky besonders. “Gespräche mit ihm sind immer unterhaltsam, gleichzeitig kann man von ihm viel lernen. Er wird deshalb eine tolle Bereicherung für unsere Übertragungen im Ersten sein.“

Schweinsteiger tritt bei der ARD auch die Nachfolge seines ehemaligen Nationalmannschaftschaftskollegen Thomas Hitzlsperger an, der sich inzwischen ganz auf seine Tätigkeit als Sportvorstand des VfB Stuttgart konzentriert.

Neben Schweinsteiger wird auch Thomas Broich, der bereits bei der U21-EM im Juni im Einsatz war, in den nächsten Jahren und vor allem bei der EM 2020 als Experte fungieren.

Offen ist noch, ob die aktuell ruhende Zusammenarbeit mit Christoph Metzelder, der in der Vergangenheit für “Sky“ arbeitete und vor wenigen Wochen als neuer ARD-Experte präsentiert wurde, auch tatsächlich greifen wird. Unabhängig davon ist die ARD bezüglich der EM 2020 TV-Übertragung nicht zuletzt dank Schweinsteiger an der Experten-Front gut aufgestellt.

>> Hier alle EM Spielorte 2020 ansehen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News