Die ersten 5 EM-Teilnehmer stehen fest

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Bereits vor den letzten Spieltagen im November haben fünf Nationen ihre Tickets für die UEFA Europameisterschaft 2020 im nächsten Jahr gelöst. Am Wochenende machten Polen, Italien, Belgien und Russland bereits vorzeitig alles klar. Am gestrigen Montag gelang es der Ukraine, sich zu qualifizieren.

Und heute Abend können mit Irland und Spanien noch zwei weitere Länder ebenfalls frühzeitig die EM 2020 Qualifikation perfekt machen.

In Gruppe I ist schon alles gelaufen

Während in den neun anderen Gruppen zumindest noch ein EM-Ticket zu vergeben ist, könnte die EM Quali Gruppe I den Spielbetrieb eigentlich schon einstellen. Denn bei den finalen Begegnungen im November handelt es sich nun nur noch um bessere Freundschaftsspiele. Denn sowohl Spitzenreiter Belgien als auch Russland auf Platz zwei ist die EM-Teilnahme nicht mehr zu nehmen.

Belgien landete mit einem 9:0 über San Marino und einem 2:0 in Kasachsten die Siege Nummer sieben und acht, womit die Weste des WM-Dritten von 2018 noch blütenweiß ist. Russland feierte gegen Schottland (4:0) und auf Zypern (5:0) zwei deutliche Erfolge und steht damit bei 21 von 24 möglichen Zählern.

Lediglich im direkten Duell mit Belgien zogen die Spieler im Russland-Trikot mit 1:3 den Kürzeren, hat aber nun im November vor eigenem Publikum die Gelegenheit zur Revanche. Dann das Spiel und im Optimalfall auch den direkten Vergleich zu gewinnen, könnte mit Blick auf die Töpfe für die EM Gruppenauslosung nicht ganz unwichtig sein.

Polen dank zweier Joker-Tore bei der EURO dabei

Polen löste derweil in Quali Gruppe G mit Siegen in Lettland (3:0) und gegen Nordmazedonien (2:0) das EM-Ticket. Nachdem Kapitän Robert Lewandowski in Lettland mit einem Dreierpack noch der entscheidende Faktor war, dauerte es im Heimspiel gegen Nordmazedonien bis zur 74. Minute, ehe der eingewechselte USA-Legionär Przemyslaw Frankowski die Führung gelang.

Mit Arkadiusz Milik legte dann ein weiterer Joker das 2:0 nach, mit dem Polen bei nun acht Punkten Vorsprung auf Nordmazedonien und Slowenien (je elf Punkte) nicht mehr vor den ersten beiden Plätzen zu verdrängen ist. Österreich (16 Punkte) kann aber noch vorbeiziehen, sodass die polnische Mannschaft für den Gruppensieg noch punkten muss.

Italien sicherte sich unterdessen nicht nur die EM-Teilnahme, sondern auch schon vorzeitig Platz eins in EM Qualifikationsgruppe J. Die Squadra Azzurra, steht nach sieben Spielen bei der Optimalausbeute von 21 Punkten, die Finnland zwar auch noch erreichen kann, doch in diesem Fall spräche der direkte Vergleich für Italien.

Mit dem 2:0 über Griechenland am Samstagabend war für Italien alles klar und die verpasste Weltmeisterschaft 2018 damit zumindest ein Stück weit wettgemacht.

Am gestrigen Montag hat sich zudem die Ukraine als fünftes Team mit einem 2:1 Sieg über Titelverteidiger Portugal die EM-Teilnahme gesichert. Für Weltmeister Frankreich und die Türkei heißt es weiter warten: Die beiden Teams trennten sich gestern in EM 2020 Quali Gruppe H mit einem 1:1 Unentschieden, stehen aber mit 4 Punkten Vorsprung auf Island bereits mit einem Bein in der Endrunde.

Irland und Spanien können nachziehen

In Gruppe D kommt es zu einer hochspannenden Begegnung zwischen der Schweiz und Irland, die sich mit Dänemark einen Dreikampf um die beiden EM-Tickets liefern. Nach der Niederlage in Dänemark darf sich die Schweiz keine erneute Pleite erlauben.

Denn in diesem Fall wäre Irland schon nicht mehr erreichbar und sicher als EM 2020 Mannschaft dabei. Dänemark läge dann vier Punkte vor der Schweiz und hätte alle Trümpfe in der Hand. Ein solches Szenario wollen die Eidgenossen unbedingt vermeiden.

<< Prognose zu Schweiz – Irland >>

Zudem kann sich am Dienstag in EM Qualifikation 2020 Gruppe F auch Spanien mit einem Sieg über Schweden die Endrundenteilnahme sichern. Die Furia Roja hatte vor drei Tagen gegen Norwegen in der letzten Minute noch den 1:1 Ausgleich hinnehmen müssen und dadurch die vorzeitige Qualifizierung verpasst.

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News