EM Quali 2020 Gruppe F mit Spanien & Schweden

Die Frage, welche die spannendste Gruppe der EM Qualifikation 2020 ist, beantworten wohl nur die wenigsten Fans mit „Gruppe F“. Zu deutlich scheint Spanien der Favorit in der Gruppe mit Schweden, Norwegen, Rumänien, den Färöer Inseln und Malta zu sein.

💸 EM-Quali 2020 Quoten  💸

Wer jedoch einen genaueren Blick wagt, erkennt, dass es in den von März bis November 2019 anstehenden Spielen durchaus Überraschungen geben kann.

Nicht unbedingt in Bezug auf Spanien. Wer sich jedoch den zweiten Startplatz der Gruppe für die EURO 2020 sichert, ist alles andere als eine ausgemachte Sache.

Gruppe F der EM 2020 Quali mit Spanien

Tabelle EM 2020 Qualifikation Gruppe F

EM-Quali 2020 Gruppe F Spielplan

EM Qualifikationsgruppe F: Spanien als haushoher Favorit

Spanien erlebte ein enttäuschendes Jahr 2018. Bei der Weltmeisterschaft 2018 war im Achtelfinale gegen Gastgeber Russland Schluss. In der Nationenliga musste man England den Einzug ins Nations League Final Four überlassen.

Trotzdem ist der Kader, der Coach Luis Enrique zur Verfügung steht, natürlich dennoch über jeden Zweifel erhaben. David de Gea, Sergio Ramos, Jordi Alba, Sergio Busquets, Saul Niguez, Thiago, Isco, Marco Asensio, Alvaro Morata und Paco Alcacer sind nur einige Spieler im Spanien-Trikot, die zeigen, dass die Furia Roja nicht nur in jedem Mannschaftsteil, sondern auf jeder Position auf Weltklasse-Spieler zurückgreifen kann.

📺 EM-Quali im TV  📺

Jede Position ist dabei mehrfach mit Spitzenspielern besetzt. Auf dem Papier hat kaum ein anderes Team der Welt eine derartige Kaderdichte.

Enrique lässt das typische spanische 4-3-3 spielen. Dieses System werden wir sicherlich auch in der Qualifikation wiedersehen. Und es wäre eine sehr große Überraschung, wenn die Iberer nicht souverän die Gruppe gewinnen würden.

Schweden

Schweden blickt auf ein sensationelles Jahr 2018 zurück. Bei der WM in Russland schaffte man es bis ins Viertelfinale. In der Nations League Liga B spielten die Schweden gegen die Türkei und Russland ebenfalls relativ überzeugend und schafften als Gruppensieger den Aufstieg in Liga A.

Sollte es Schweden also nicht gelingen, sich in der EM-Qualifikation für die Endrunde zu qualifizieren, bleibt immer noch das EM Play off 2020, in dem die Schweden als ein Gruppensieger der Nations League einen Platz sicher haben.

Spielplan EM 2020 Quali ⚽

Schweden verfügt auch ohne Zlatan Ibrahimovic über gute Spieler wie Alexander Isak, Marcus Berg oder Ludwig Augustinsson, Victor Lindelöf und Victor Claesson.

Coach Janne Andersson bevorzugt ein defensives 4-4-2 mit einer Doppel-6, das beispielsweise bei der WM in vier von fünf Spielen zum Einsatz kam.

In der Nations League ließ er dieses System in drei von vier Partien praktizieren. In der EM-Qualifikation dürfte es deshalb ebenfalls die taktische Ausrichtung sein, auf die Schweden vertraut.

Norwegen

Norwegen blickt ebenfalls auf ein relativ erfolgreiches Jahr 2018 zurück. In der Nations League Liga C gelang der Aufstieg in die Spielklasse B. Genauso wie Schweden haben die Norweger also zwei Chancen, sich für die EM-Endrunde zu qualifizieren: Über die EM-Qualifikation oder über die Nations League Playoffs.

Die Mannschaft, die Trainer Lars Lagerbäck zur Verfügung steht, weckt zudem erstmals seit Jahren wieder Fantasie. Er kann auf Akteure wie den hochtalentierten Sander Berge, den inzwischen auch international bekannten Mohamed Elyounoussi oder den treffsicheren Stürmer Alexander Sörloth setzen. Auf dem Papier wirkt es nicht viel schlechter, was Norwegen im Vergleich mit Schweden aufbieten kann.

Das System beider Mannschaften ähnelt sich ebenfalls stark. Der Schwede Lagerbäck hat 2018 in allen Pflichtspielen ein 4-4-2 mit Doppelsechs praktizieren lassen.

Insbesondere die Abwehr überzeugte dabei: Norwegen hat im ganzen Kalenderjahr 2018 nur vier Gegentore bekommen – zwei davon gegen Island und dieses Spiel gewannen die Norweger mit 3:2.

Die Außenseiter: Rumänien, Färöer und Malta

Rumänien spielte relativ erfolgreich in der Nations League, verpasste aber den Aufstieg in Liga B. In sechs Spielen holte das Team drei Siege und drei Unentschieden. Dies bedeutete Platz 2 hinter Serbien, das bei der Auslosung in EM-Quali 2020 Gruppe B gelost wurde.

Die Freundschaftsspiele im Länderspieljahr 2018 wurden alle gewonnen- Rumänien hat somit im Jahr 2018 keine einzige Niederlage hinnehmen müssen. Das Team trat in jedem Spiel in einem 4-2-3-1 an.

Die Färöer Inseln haben ein schwieriges Jahr hinter sich. In der Nations League Liga D gab es drei Pleiten, zwei Unentschieden und nur einen Sieg. Das Team spielte dabei in drei Systemen: 4-2-3-1 (wenn es sich Chancen ausrechnete), 4-4-1-1 (gegen starke Gegner) und 4-4-2 (gegen Gegner auf Augenhöhe).

Malta ist so wie die Färöer Inseln haushoher Außenseiter in der EM Quali Gruppe F. 2018 gab es keinen einzigen Sieg, sondern nur sechs Niederlagen und vier Unentschieden. Das Team spielte dabei zumeist in einem 3-4-3 oder einem 5-4-1.

Prognose: Spanien & Schweden fahren zur EURO

Die Furia Roja wird die Gruppe sicher überstehen und das Ticket für die EM 2020 lösen. Mit dem San Mames Stadion in Bilbao stellt Spanien übrigens auch einen der zwölf EURO Spielorte 2020. Drei Gruppenspiele und ein Achtelfinale werden in der Arena ausgetragen.

In unserer Prognose tippen wir darauf, dass Schweden auf dem zweiten Platz landet und somit gemeinsam mit Spanien zur EM-Endrunde fahren wird.

Doch auch Norwegen besitzt viel Potenzial. Aufgrund des starken Jahres 2018 ohne Niederlage sollte man zudem auch Rumänien nicht komplett außer Acht lassen. Im Großen und Ganzen wird es unserer Meinung nach für beide Teams nicht reichen, auf den vorderen Plätzen zu landen.

>> Alle EM-Qualifikationsgruppen 2020