Belgien: Sebastiaan Bornauw darf von der EM 2020 träumen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Natürlich war man sich beim 1. FC Köln darüber im Klaren, dass es alles andere als einfach werden würde, gegen den FC Bayern München zu punkten. Und dennoch gingen die Geißböcke zuversichtlich in die Partie gegen den Rekordmeister, nachdem die letzten vier Heimspiele gewonnen worden waren.

Letztlich war die Begegnung aber schon nach zwölf Minuten entschieden, machten die Bayern doch kurzen Prozess und führten zu diesem frühen Zeitpunkt bereits mit 3:0. Am Ende mit einem 1:4 davongekommen zu sein, konnte der 1. FC Köln daher sogar als kleinen Erfolg verbuchen, zumal die zweite Halbzeit auf Augenhöhe geführt wurde – gegen einen FC Bayern, der freilich den einen oder anderen Gang zurückgeschaltet hatte.

Nichtsdestotrotz handelte sich Sebastiaan Bornauw in der Schlussphase aufgrund eines taktischen Fouls noch die fünfte gelbe Karte ein und fehlt nun beim Kölner Gastspiel bei Hertha BSC. Der Ausfall des belgischen Innenverteidigers wird dabei allgemein als schwerwiegend eingestuft und das natürlich nicht ohne Grund.

Im Sommer für rund sieben Millionen Euro vom RSC Anderlecht gekommen, hat sich der 20-Jährige schnell zum Eckpfeiler der FC-Defensive aufgeschwungen.

Mit einer kompromisslosen Zweikampfführung, seiner Schnelligkeit und einer ausgeprägten Kopfballstärke avancierte Bornauw zum absoluten Leistungsträger, der überdies auch schon vier Saisontore erzielte und bei Standardsituationen vor dem gegnerischen Tor mit seinen 1,91 Meter stets für Gefahr sorgt.

Auf dem Schirm von Nationaltrainer Martinez

In Köln unterschrieb Bornauw vergangenen Sommer einen Vertrag bis Juni 2024, doch nicht wenige Beobachter erwarten, dass schon nach der ersten Saison des fünffachen U21-Nationalspielers im Belgien Trikot lukrative Angebote anderer Vereine ins Haus flattern werden. Insbesondere in der englischen Premier League wäre Bornauw mit seiner Spielweise gut vorstellbar.

Schon jetzt ist klar, dass der Marktwert des Rechtsfüßers, der im Spielaufbau noch Luft nach oben hat, bereits beträchtlich gestiegen ist. Für einen weiteren Sprung in diesem Zusammenhang könnte die Nominierung für die belgische Nationalmannschaft sorgen, die schon zeitnah nicht vollends überraschen würde.

Bornauws Berater Daniel van Buyten, einst jahrelang Abwehrchef der belgischen Nationalmannschaft, verriet nun gegenüber dem “Express“, dass sich Nationaltrainer Robert Martinez bereits mit dem jungen Kölner beschäftigt. “Ich bin mit Roberto Martínez im Austausch. Wir haben schon über Seb gesprochen, er hat ihn auf dem Radar.“

Zugleich ist van Buyten aber auch bemüht, die Bremse zu treten: “Belgien hat aber aktuell eine der besten Mannschaften ihrer Geschichte, da ist es nicht einfach für Neulinge. Seb hat aber auch keinen Druck. Beim FC kann er sich nun Woche für Woche auf höchstem Niveau präsentieren. Wenn er das gut macht, kommt alles Weitere von alleine.“

Mehrere Rücktritte nach der EM 2020?

Ein Debüt Bornauws vor oder bei der EM 2020 ist damit nicht ausgeschlossen. Spätestens nach der EURO könnte aber die Stunde des langen Blondschopfs schlagen. Denn mit Toby Alderweireld (30), Thomas Vermaelen (34), Vincent Kompany (33), Jan Vertonghen (32) und Dedryck Boyata (29) befinden sich die meisten der zuletzt im Abwehrzentrum der Roten Teufel zum Einsatz gekommenen Akteure im Herbst ihrer Karriere.

Gerade bei Vermaelen, Kompany und Vertonghen ist ein Rücktritt nach der EURO nicht unwahrscheinlich. Dann dürfte Bornauw einer der Spieler sein, die die Lücken schließen könnten. Vielleicht schafft Bornauws aber schon zuvor den Sprung in den Kader und kommt in EM 2020 Gruppe B gegen Dänemark, Finnland und Russland zum Einsatz.

>>> Hier alle Gruppen der Europameisterschaft 2020.

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News