Niklas Süle mit großen Fortschritten nach Kreuzbandriss

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Als Niklas Süle nach seiner Mitte Oktober beim Gastspiel des FC Bayern München beim FC Augsburg (2:2) Verletzung die Diagnose Kreuzbandriss erhielt, ist für den in den Monaten zuvor zum Abwehrchef der deutschen Nationalmannschaft avancierten Innenverteidiger die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020 in weite Ferne gerückt.

Deshalb haben wir damalas den 24-Jährigen auch schon in unsere Liste der verletzten EM 2020 Spieler mit aufgenommen.

Rund vier Monate später sieht Süle aber nicht nur Licht am Ende des Tunnels, sondern darf sich inzwischen auch wieder realistische Hoffnungen darauf machen, es doch zur EURO zu schaffen.

Erstes Lauftraining ohne Probleme absolviert

Der 24-Jährige, der auch in den letzten Wochen und Monaten die den Traum von der EM-Teilnahme aufgegeben hat, absolvierte am gestrigen Montag erstmals wieder Lauftraining auf dem Platz und machte anschließend gegenüber dem vereinseigenen FCB.tv keinen Hehl aus seinen Glücksgefühlen:

„Nach knapp vier Monaten, in denen ich jeden Tag in diesem Kraftraum war und ein ähnliches Programm absolviert habe, war das für mich natürlich überragend, einmal rauszukommen, wieder zu laufen und das Gras zu riechen. Das war für mich der richtige Zeitpunkt, um den nächsten Schritt zu gehen.“

Sehr positiv hat Süle registriert, dass das verletzte Knie auch bei der höheren Belastung keine Reaktion zeigte und er die gesamte Laufeinheit über völlig beschwerdefrei geblieben ist. Dadurch motiviert hofft der ehemalige Hoffenheimer nicht nur auf eine Einberufung in den Deutschland EM Kader, sondern ließ gegenüber “Bild“ auch durchblicken, noch in dieser Saison wieder das Vereinstrikot überstreifen zu wollen.

“Die EM ist mein Riesenziel, aber nicht nur die. Mittlerweile ist es auch mein Ziel, dem FC Bayern schnellstmöglich zu helfen und im Saisonendspurt wieder eine Alternative zu sein“, so Süle, der nach dem Einstieg ins Lauftraining direkt daran denkt, die nächste Stufe zu erklimmen: “Ich traue mir zu, dass ich demnächst wieder den nächsten Schritt machen kann mit Richtungswechseln und mit Ball dann auch. Ich glaube es ist durchaus realistisch, dass ich dem FC Bayern in dieser Saison noch helfen kann.“

Zurückhaltung beim FC Bayern

Beim Rekordmeister war man bislang sehr zurückhaltend, was ein frühes Comeback Süles anging, auch aufgrund der Befürchtung, der für die Zukunft so wichtige Defensivmann könnte einen Rückschlag erleiden.

Angesichts der schnellen Fortschritte Süles dürfte man aber auch in München die Situation neu überdenken, zumal die Bayern-Verantwortlichen natürlich auch wissen, dass es mit dem EM-Traum mutmaßlich nur dann etwas werden wird, wenn Süle zuvor im Verein den einen oder anderen Einsatz hat.

Klar ist derweil, dass eine Rückkehr in die Nationalmannschaft für die EURO 2020 Vorbereitungsspiele Ende März in Spanien und gegen Italien noch kein Thema ist. Bei entsprechenden Fortschritten ist aber durchaus möglich, dass Süle im April sein Comeback feiern und dann im Mai, wenn Bundestrainer Joachim Löw seinen Kader benennt, dabei sein wird.

Deutschland startet am 16.06.2020 in EM Gruppe F gegen Weltmeister Frankreich ins Turnier.

>> Jetzt aktuelle EM 2020 Deutschland Wetten ansehen

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News