Ante Rebic vor Rückkehr nach Frankfurt?

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News

Bei der Weltmeisterschaft 2018, als sich Kroatien erst im Finale Frankreich geschlagen geben mussten, war Ante Rebic eine der herausragenden Figuren im Kroatien Trikot. Der Angreifer beeindruckte auf großer Bühne mit enormer Durchschlagskraft, seiner Schnelligkeit und auch seinem Zug zum Tor.

Auch deshalb gab es in der Folge einige Interessenten für Rebic, der im Mai 2018 bereits Eintracht Frankfurt im Finale um den DFB-Pokal gegen den FC Bayern München zu einem überraschenden 3:1-Sieg geschossen hatte.

Rebic blieb aber noch ein weiteres Jahr bei der Eintracht, ehe nach langem Hin und Her im August eine zweijährige Ausleihe zum AC Mailand über die Bühne ging, bei der im Gegenzug Andre Silva nach Frankfurt kam.

Rebic in der Serie A erst einmal in der Startelf

Nach aktuellem Stand hat dieser Tausch allerdings keine Gewinner hervorgebracht. Der Eintracht, die im Sommer auch noch Luka Jovic (Real Madrid) und Sebastien Haller (West Ham United) verloren hat, fehlt es merklich an Qualität im Angriff. Insbesondere weil die Neuzugänge Andre Silva und Bas Dost nicht wie erhofft eingeschlagen haben.

Andre Silva hat sein Potential zwar vereinzelt angedeutet, aber nicht über einen längeren Zeitraum hinweg überzeugen können und steht nach 14 Pflichtspielen für die SGE erst bei drei Toren und einer Vorlage. Rebic traf für den AC Mailand noch gar nicht und findet sich in der Regel auf der Bank der Rossoneri wieder.

Bei sieben Einsätzen in der Serie A durfte der 26-Jährige nur ein einziges Mal von Anfang an ran und musste sich ansonsten mit der Jokerrolle begnügen.

Für Rebic natürlich keine zufriedenstellende Situation, zumal der Angreifer natürlich in Top-Form und mit ausreichend Spielpraxis zur Europameisterschaft 2020 reisen will, bei der Kroatien nach der Vize-Weltmeisterschaft sicherlich nicht mehr unterschätzt werden wird.

Bislang hatte das Reservistendasein bei Milan keinen negativen Einfluss auf Rebic‘ Standing bei Nationaltrainer Zlatko Dalic, doch nachrückende Offensivkräfte wie Bruno Petkovic, Mislav Orsic, Nikola Vlasic und Mario Pasalic schüren den Konkurrenzkampf und führen dazu, dass sich niemand seines Platzes zu sicher sein sollte.

Treffen in Frankfurt

Auch deshalb soll Rebic dem Vernehmen nach seine persönliche Situation überdenken und eine Rückkehr nach Frankfurt, wo sein Vertrag noch bis 2022 läuft, in Erwägung ziehen. Dass sich der Angreifer zu Wochenbeginn mit vielen seiner alten Kollegen in Frankfurt zum Essen traf und dabei auch mit Adi Hütter ein nach Angaben des Trainers 20-minütiges Gespräch führte, war natürlich Wasser auf die Mühlen aller, die auf eine Comeback von Rebic bei der SGE hoffen.

In Mailand würde man dem schnellen Konterstürmer mutmaßlich keine allzu großen Steine in den Weg legen. Allerdings ist fraglich, ob die Eintracht Rebic‘ Mailänder Gehalt stemmen könnte oder von Spielerseite die Bereitschaft zu Einbußen vorhanden wäre.

Klar ist auf jeden Fall, dass die Spekulationen in den kommenden Wochen nicht abreißen werden und alles andere als sicher ist, dass Rebic als Profi des AC Mailand bei der EURO antreten wird.

Kroatien trifft in EM 2020 Gruppe D auf England, Tschechien und den Sieger der EM Playoffs aus Liga C.

Veröffentlicht am Kategorien EM 2020 News