Pavel Kaderabek – Tschechiens EM 2021 Star

Tschechiens Fußball Nationalteam gilt als Dauergast bei Europameisterschaften. Seit Bestehen des Landes konnten sich die Tschechen für jede Endrunde in Europa qualifizieren. Mit namhaften Spielern wieder Petr Cech oder Startrainern wie Karel Brückner, hatte man immer wieder klingende Namen dabei, die auch insgesamt drei Mal die Gruppenphase überstehen konnte.

Bei der EM 1996, also dem ersten Antreten nach dem Zerfall der Tschechoslowakei, verpasste man nur ganz knapp die Krone Europas. Nach dem Golden Goal von Oliver Bierhoff für Deutschland im EM-Finale musste sich Tschechien mit Platz 2 begnügen. In ein Finale oder Halbfinale konnte man seither nicht mehr einziehen, allerdings schaffen es die Tschechien jedes 2. Mal die Gruppenphase zu überstehen.

💸 EM 2021 Wetten 💸 

Bei der EM 2016 in Frankreich war nach 3 Gruppenspielen Endstation, wodurch bei der EURO 2021 mit Verteidiger-Star Pavel Kaderabek wieder die K.O.-Phase anstehen dürfte. Der Hoffenheim Legionär ist als rechter Verteidiger gesetzt. Was kann die tschechische Nationalmannschaft von Kaderabek bei der um Jahr verschobenen Endrunde erwarten und wie stark wertet er deren Spiel auf? Sehen wir es uns gemeinsam an.

Pavel Kaderabek im EM-Check

Die wichtigsten Infos 🇨🇿 Pavel Kaderabek
Verein TSG Hoffenheim 🇩🇪
Position Rechter Verteidiger
Geburtsdatum 25.04.1992
Größe 1,82 m
Einsätze/Tore Nationalmannschaft 42/3 (Stand: 26.02.20)
Marktwert 20 Mio. € (Stand: 26.02.20)
Größter Erfolg mit Nationalteam EM Gruppenphase 2016

Tschechien trifft im Wembley Stadion in London und im Hampden Park in Glasgow auf einen UEFA Nations League Playoff Sieger, England und Vize-Weltmeister Kroatien in EM 2021 Gruppe D.

Kaderabeks Vereinskarriere: Die ersten Schritte in Tschechien

Pavel Kaderabek lernte das Fußballspielen beim AC Sparta Praha. Der gebürtige Prager, geboren in Zeiten der Tschechoslowakei, durchlief alle Jugendabteilungen des Hauptstadtvereins und feierte dort auch sein Profidebüt. 2010 machte Kaderabek sein Debüt bei der Kampfmannschaft des Vereins.

Er absolvierte im Hinspiel der Champions League Qualifikation insgesamt 29 Minuten. Während er für das Rückspiel und die Spiele des ersten Teams nicht mehr in Frage kam, war er bei der 2. Mannschaft schon mit 18 Jahren ein fixer Bestandteil.

Da es in der Kampfmannschaft keinen Platz für Kaderabek gab und man ihn langsam an das höhere Niveau der tschechischen Top-Liga heranführen wollte, entschied sich Sparta Praha den Rechtsverteidiger an den Ligakonkurrenten FK Victoria Zizkov für ein halbes Jahr auszuleihen. Nach seiner Rückkehr nach Prag dauerte es trotzdem bis zur nächsten Saison, ehe sich der Eigenbauspieler bei der Kampfmannschaft etablieren konnte.

Sparta Praha setzt auf Kaderabek

Erst 2 Jahre nach seinem Debüt bei Sparta Praha war Kaderabek ein fixer Bestandteil der ersten Mannschaft. Nach der Zeit in der B-Mannschaft und seiner Leihe bei einem Ligakonkurrenten schaffte er es mit 20 Jahren regelmäßig in die Startelf seines Stammvereins. Neben der tschechischen Liga kam der Abwehrspieler auch in der Champions League Qualifikation und der Europa League zum Einsatz, wo er sich auch international präsentieren konnte.

Kaderabek macht sich einen Namen

Am 5. August 2012 erzielte der Rechtsverteidiger sein erstes Tor für Sparta Prag. Beim 2:1 Sieg gegen den 1. FK Pribram erzielte der gebürtige Prager das zwischenzeitliche 1:1. In insgesamt 113 Pflichtspielen für seinen Heimatklub sollten es noch 12 weitere Tore werden. 2014 holte er den tschechischen Meistertitel und auch den Pokalsieg. Es war eine perfekte Saison für den Tschechen. Mit seinen guten Leistungen machte Kaderabek einen deutschen Bundesligisten auf sicher aufmerksam. Es wurde der Anfang vom nächsten Kapitel des tschechischen Fußballers.

TSG Hoffenheim schnappt sich den Tschechen

.Am 17. Juni 2015 war es dann so weit: Der tschechische Nationalspieler wechselt von Sparta Prag nach Deutschland zur TSG Hoffenheim. Der damals 23-Jährige unterzeichnete einen 4-Jahres-Vertrag und spülte den Pragern 3,5 Millionen Euro Ablöse in die Vereinskassen.

Der Verteidiger brauchte nicht lange, um sich an die neue Umgebung und die 1. deutsche Bundesliga zu gewöhnen. Von Anfang an war er ein fixer Bestandteil der Hoffenheimer Mannschaft und spielte nur selten nicht über die volle Spielzeit.

Seit seinem Wechsel hat sich Pavel Kaderabek stetig weiterentwickelt. Mittlerweile kann er auf insgesamt 129 Bundesliga-Partien, 3 Europa League und 6 Champions League Spiele zurückblicken. (Stand: 26.2.20) Der Rechtsverteidiger zählt mittlerweile zu den Leistungsträgern der TSG und ist aus deren Mannschaft nicht mehr wegzudenken.

Der Tscheche fühlt sich in Hoffenheim wohl. Trotz zahlreicher Wechselgerüchte und Interessenten wie Juventus Turin, AS Roma oder Inter Mailand setzte Kaderabek 2018 ein Zeichen und verlängerte seinen Vertrag bis 2023. Für ihn ist die TSG Hoffenheim jener Verein, bei dem er sich am besten entwickeln kann und bei dem er zusätzlich die Möglichkeit sieht bei einem erfolgsversprechenden Club zu spielen.

Kaderabek – der Verantwortungsbewusste

Die TSG Hoffenheim wusste warum sie den tschechischen Außenverteidiger 2015 zu sich lotste. Der Rechtsverteidiger bringt zwei herausstechende Merkmale mit sich: seine Dynamik und seine Schnelligkeit. Speziell auf seiner Position sind das zwei extrem wichtige Voraussetzungen.

Zusätzlich zu seinen Offensivqualitäten überzeugt er auch mit seiner Zweikampfstärke im Defensivbereich. Der bei der EM 29-jährige Nationalspieler und Familienvater bringt ein Gesamtpaket mit, das jedes Team brauchen kann. Er übernimmt in den richtigen Situationen Verantwortung und versucht seine Kollegen mitzureißen.

Was kann Kaderabek für Tschechien leisten?

Pavel Kaderabek ist einer der wenigen Spieler, der die tschechische Nationalmannschaft tragen kann. Neben seiner stetigen Weiterentwicklung in den letzten Jahren, konnte er auch massig Erfahrung in der deutschen Bundesliga und in europäischen Bewerben sammeln. Der Außenverteidiger wird wie auch bei seinem Verein für viel Energie auf der Außenbahn sorgen.

Die Tschechen sind in keinem Fall EM 2021 Favoriten. Dennoch können sie mit ein bisschen Glück eines der Überraschungsteams der Europameisterschaft werden. Natürlich trifft man auf zwei übermächtige Gruppengegner. In den Spielen gegen die Engländer und auch gegen die kroatische Nationalmannschaft gilt es zu bestehen und ein kleines Wunder zu schaffen. Gegen den noch hinzukommenden Nations League Playoff Sieger werden die Tschechen, angeführt von Pavel Kaderabek, aber ihre Chancen haben.

>>> Hier ein Überblick der EM Gruppen 2021.