Deutschland nach 4:1 Sieg über Mexiko im Finale

Veröffentlicht am Kategorien Fussball International

Es ist vollbracht! DFB-Bundestrainer Joachim Löw schafft mit seinem „Perspektivkader“ den Einzug in das Finale beim FIFA Confederations Cup 2017.

Das DFB-Team fertig Mexiko im Olympiastadion von Sotschi mit 4:1 ab und trifft nun im Endspiel erneut auf Gruppengegner Chile (1:1).

GERMANY REACH THE FINAL | Story of the Day 9

DFB-Team (Die Mannschaft) reach the #ConfedCup Final 💪🇩🇪

Relive how they did with the story of their semi-final against Mexico…

#GERMEX

Posted by FIFA Confederations Cup on Donnerstag, 29. Juni 2017

Doppelschlag sorgt für Vorentscheidung

Bereits nach 8 Minuten war klar, dass es wohl die deutsche Nationalmannschaft ist, die das Finale gegen Chile im St. Petersburg-Stadion bestreiten wird.

Ein Doppelschlag des Schalkers Leon Goretzka in Minute 6 und 8 sorgte für die frühe Vorentscheidung gegen die größtenteils harmlos agierenden Mexikaner. Bei den größten Chancen von „Chicharito“ & Co. fehlte das nötige Torglück.

Endgültige Entscheidung durch Werner

In Minute 59 sorgte dann Timo Werner mit seinem dritten Treffer im DFB-Trikot für die endgültige Entscheidung (3:0.).

Mit einem zauberhaften Weitschuss konnte Eintracht Frankfurt-Legionär Marco Fabian in der Schlussphase, in der die Mexikaner zu einigen guten Torchancen kamen, auf 3:1 (89.) verkürzen. Allerdings stellte kurz darauf Amin Younes (91.) den 3 Tore Vorsprung wieder her.

Finale = Neuauflage des Gruppenspiels

Der amtierende Weltmeister Deutschland, der auch bei der Weltmeisterschaft 2018 zu den Top-Favoriten zählt, trifft nun am Sonntag im großen Finale (20 Uhr) auf Copa America Sieger Chile.

Damit kommt es zur Neuauflage der Partie des zweiten Spieltages in Gruppe B, in der sich die beiden Teams mit einem 1:1 Remis trennten, Chile aber die tonangebende Mannschaft war.

Die unterlegenen Mexikaner treten bereits um 14 Uhr das Spiel um Platz 3 gegen Portugal an.