Deutschlands U21 EM-Kader für die Vorrunde 2021

Veröffentlicht am Kategorien Fußball International

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Aufgrund des engen Terminkalenders wird die U21-Europameisterschaft in diesem Jahr erstmals auf zwei Blöcke aufgeteilt. Bevor nach Abschluss der nationalen Ligen vom 31. Mai bis zum 6. Juni die entscheidende K.o.-Phase ausgetragen wird, findet Ende März parallel zum Auftakt der WM-Qualifikation 2022 der A-Nationalmannschaften in Ungarn und Slowenien die Vorrunde der U21-EM 2021 statt.

Mit dabei ist auch die deutsche Nachwuchsauswahl, die es in ihrer Gruppe mit Gastgeber Ungarn (24. März), der Niederlande (27. März) und abschließend mit Rumänien (30. März) zu tun bekommt.

Deutschlands Kader für die Vorrunde der U-21 EM 2021

Für diese drei Spiele hat Bundestrainer Stefan Kuntz, der bei A-Team zu den Kandidaten für die Nachfolge von Joachim Löw gezählt wird, am Montag einen Kader mit 23 Spielern bekannt gegeben. Dieses Aufgebot freilich gilt nur für die Vorrunde und kann bei einer eventuellen Endrundenteilnahme verändert werden.

Kuntz, der sich in den vergangenen Tagen mehrere Bundesliga-Partien vor Ort angesehen hat, um sich ein Bild von potentiellen Kandidaten zu machen, überraschte dabei vor allem mit der erstmaligen Nominierung von Malick Thiaw (FC Schalke 04), der als Sohn eines senegalesischen Vaters und einer finnischen Mutter in Düsseldorf geboren wurde und nun vor seinen allersten Junioren-Auswahlspielen steht.

Ebenfalls erstmals dabei ist Mateo Klimowicz. Der Offensivmann des VfB Stuttgart ist als Sohn des argentinischen Ex-Profis Diego Klimowicz, der lange Jahre in der Bundesliga unter anderem für den VfL Wolfsburg spielte, in Deutschland aufgewachsen und besitzt so auch einen deutschen Pass.

Top-Talent Moukoko erstmals dabei

Vor seinem Debüt in der U21-Auswahl steht überdies der erst 16-jährige Youssoufa Moukoko. Das Supertalent von Borussia Dortmund hat bereits in der Vergangenheit stets über seinem eigentlichen Jahrgang gespielt und darf nach seinem dritten Bundesliga-Tor am Samstag beim 2:0 gegen Hertha BSC auf den nächsten Karriereschritt hoffen auf jeden Fall sorgt Moukoko für einen weiteren neuen Rekord, ist der BVB-Stürmer doch laut der UEFA der mit Abstand jüngste Spieler, der jemals an einer U21-Europameisterschaft teilgenommen hat.

Dieser ist dem ein Jahr älteren Florian Wirtz bereits im letzten Jahr gelungen. Der Youngster von Bayer Leverkusen fehlt nun zwar im Aufgebot der U21, allerdings mutmaßlich nur deshalb, weil Wirtz dafür zum ersten Mal im A-Kader der deutschen Nationalmannschaft erwartet wird.

Der Kader der deutschen U21 für die EM-Vorrunde im Überblick

Tor: Lennart Grill (Bayer Leverkusen), Finn Dahmen (1. FSV Mainz 05), Schubert (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Ridle Baku (VfL Wolfsburg), Josha Vagnoman, Stephan Ambrosius (beide Hamburger SV), David Raum (SpVgg Greuther Fürth), Amos Pieper (Arminia Bielefeld), Maxim Leitsch (VfL Bochum), Nico Schlotterbeck (1. FC Union Berlin), Malick Thiaw (FC Schalke 04)

Mittelfeld: Salih Öczan, Ismail Jakobs (1. FC Köln), Niklas Dorsch (KAA Gent), Arne Maier (Arminia Bielefeld), Vitaly Janelt (FC Brentford), Mateo Klimowicz (VfB Stuttgart), Anton Stach (SpVgg Greuther Fürth)

Angriff: Mergim Berisha (Red Bull Salzburg), Lukas Nmecha (RSC Anderlecht), Florian Krüger (Erzgebirge Aue), Jonathan Burkardt (1. FSV Mainz 05), Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund)