Spanien mit neuem Rekordspieler zum Nations-League-Titel?

Veröffentlicht am Kategorien Nations League

Über drei Jahre und exakt 37 Spiele lang hat die italienische Nationalmannschaft kein Spiel mehr verloren bis Spanien am Mittwochabend ausgerechnet im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand dieser Serie ein Ende setzte.

Im Nations League 2021 Halbfinale gelang der Furia Roja mit einem 2:1-Erfolg die Revanche für das drei Monate zuvor auf bittere Art und Weise im Elfmeterschießen erlittene Aus im Halbfinale der Europameisterschaft 2021, die letztlich die Squadra Azzurra gewann.

Länderspieldebüt nach nur sieben Pflichtspielen für den FC Barcelona

Den nächsten, wenn auch weniger wertvollen Titel in der Nations League 2020/21 will sich nun aber die spanische Auswahl sichern, die am Mittwoch dank des Doppelpacks von Ferran Torres und begünstigt durch eine gelb-rote Karte für Italiens Kapitän Leonardo Bonucci noch vor der Pause siegte und dabei einen Rekordspieler in ihren Reihen hatte.

Fünf Einsätze in der Primera Division und zwei Partien in der Champions League genügten Nationaltrainer Luis Enrique, um den erst im August 17 Jahre alt gewordenen Gavi erstmals zu nominieren und dann direkt in die Startelf zu berufen. Luis Enrique betonte zwar, den Youngster bereits aus dem Nachwuchs des FC Barcelona zu kennen, äußerte sich im Vorfeld des Duells mit Italien aber dennoch so, dass der spätere Startelfeinsatz überraschend kam: “Er muss noch wachsen, aber mit und ohne Ball trägt er wichtige Dinge bei. Ich möchte ihn persönlich kennenlernen.”

Nach der Partie durfte sich Gavi dann über ein Lob seines Nationaltrainers freuen: “Es war klar, dass es sein erstes Spiel ist, aber wir kennen ihn gut. Es ist unnormal, dass er so spielt. Er ist ein Spieler mit Persönlichkeit, beneidenswerter Physis und er verkörpert unseren Spielstil. Man konnte sehen, dass er nicht die Zukunft der Nationalmannschaft ist, er ist die Gegenwart“, deutete Luis Enrique mehr als nur an, auch künftig auf das Mittelfeldtalent bauen zu wollen.

Einen Platz in den Geschichtsbüchern des spanischen Fußballs hat Gavi derweil schon sicher. Denn mit 17 Jahren und 62 Tagen avancierte Gavi zum jüngsten spanischen Nationalspieler aller Zeiten. Angel Zubieta, der 1936 mit 17 Jahre und 220 Tagen im Spanien-Trikot debütierte, ist in diesem Ranking nun nur noch Zweiter, knapp vor Gavis aktuellem Barca-Kollegen Ansu Fati, der im September 2020 mit 17 Jahren und 308 Tagen seine Premiere feierte.

Neben Carvajal auch Nacho

Bemerkenswert unterdessen, dass Luis Enrique trotz der mit Alvaro Morata, Gerard Moreno, Dani Olmo, Carlos Soler, José Luis Gayá, Jordi Alba, Sergio Canales, Marcos Llorente und Brais Mendez langen Ausfallliste wie schon bei der EURO 2021 auf die Nominierung von Spielern von Real Madrid verzichtete.

Dass neben dem verletzten Dani Carvajal auch Nacho, Lucas Vazquez oder Marco Asensio nicht berücksichtigt wurden, rief in Spanien und vor allem in Madrid durchaus Kritik hervor. Mit dem Sieg in Italien und dem Einzug ins Endspiel der Nations League Final Four ist diese aber erst einmal deutlich leiser geworden.

>> Alle Infos zum Nations League Finale 2021

Veröffentlicht am Kategorien Nations League