Niederlande Trikot für die EM 2021

Die Europameisterschaft 2021 rückt mit großen Schritten näher. Auch die Niederland haben sich über die EM-Quali für die Endrunde qualifizieren können und bestreiten in Amsterdam alle drei Gruppenspiele der Gruppe C. Nach der verpassten Qualifikation für die WM 2018 tat die direkte Quali für die darauffolgende EURO der niederländischen Fußball-Seele gut.

Mit den neuen Designs der Niederlande EM 2021 Trikots wollen die Oranjes weiterhin auf der Erfolgsspur bleiben. Die am 1. September 2020 veröffentlichten Niederlande EM Trikots wissen zu überzeugen.

Die Heimtrikots sind ganz in Organe gehalten mit einigen wenigen schwarzen Akzenten. Der V-Kragen ist eng anliegen und hebt sich durch die schwarze Farbe vom Orange des Trikots ab. Ansonsten ist das ganze Niederlande EM 2021 Heimtrikot im klassischen „Oranje“ gehalten.

Im Hintergrund ist allerdings ein abstrakter Löwe in Hellgrau zu sehen. Auf der Brust wurden sowohl das Logo des Herstellers Nike als auch das Verbandswappen der Niederlande angebracht.

Das Niederlande EM 2021 Auswärtstrikot

Auch wenn die Niederlande all ihre Gruppenspiele bei der EURO 2020 in der Johann-Cruyff-Arena in Amsterdam spielen wird, werden sie nicht immer mit den Heimtrikots spielen. Hinzukommt, dass man die neuen Niederlande EM Auswärtstrikots auf keinen Fall verstecken muss.

https://www.instagram.com/p/CEmLbTZgAEQ/

Das Auswärtsjersey der Niederlande ist komplett in Schwarze gehalten und wird mit einem Stehkragen und zwei Knöpfen abgerundet. Der Stehkragen ist mit zwei dünnen orangenen Linien verziert und am ganzen Auswärtstrikot sind dunkelgraue Akzente in der Schwarzen Farbe zu finden.

Das Wappen des niederländischen Fußballverbands ist auf der linken Brust in Orange platziert. Unter beiden Armen findet sich jeweils ein orange-gehaltener Längsstreifen entlang des Oberkörpers.

Das Heimtrikot der Niederländer 2018: „Oranje“

Wohl jeder Fußballfan weiß, dass die Niederländer in der Hauptsache in Orange spielen. Schließlich ist „Oranje“ der gängigste Spitzname für dieses Team. Daran hat sich auch beim aktuellen Trikot nichts geändert: Ausrüster Nike hat ein Jersey mit zwei Orange-Tönen entworfen.

Das Orange über den Schultern ist etwas heller als das über Bauch, Brust und Rücken. Das Jersey hat einen V-Ausschnitt, darunter befinden sich in Schwarz das Logo des amerikanischen Ausrüsters sowie der Löwe als Wappen des Verbands (und des Königshauses). Auf der Innenseite des Kragens ist ebenfalls in Schwarz zudem eine Krone zu sehen. Das Raubtier ist genau über dem Herzen des Trägers platziert.

Die Shorts zum Heimtrikot der Niederländer sind weiß. In schwarz sind hier ebenfalls die Logos des Aurüsters sowie des Verbands aufgedruckt. Die Stutzen sind im dunkleren Orangeton des eigentlichen Jerseys gehalten.

Das Auswärtstrikot der Niederländer 2018: Konkurrierende Blautöne

Das Auswärtstrikot der Niederländer ist in zwei Blautönen gehalten. Das hellere Blau, dass von Nike als „polarisiertes Blau“ bezeichnet wird, bedeckt den gesamten Dress. Das dunklere Blau, offiziell „tiefes königes Blau“ genannt, ist als Muster auf Bauch und Rücken zu sehen.

Die Designer haben schraffierte Quadrate als Form gewählt, die sich vom Hals bis zur Taille immer weiter verdichten. Erneut in Schwarz sind das Logo des Ausrüsters und des Verbands gehalten. Sie befinden sich an exakt den Stellen, an denen sie auch im Heimtrikot platziert wurden.

💸 EM 2021 Wettquoten 💸

Ganz ohne „Oranje“ geht es aber auch im Auswärtstrikot der Holländer nicht: Die Krone auf der Innenseite des Kragens ist in Orange gehalten.

Das Eventtrikot der Niederländer: Weiß und die Landesfarben

Zusätzlich zu den beiden eigentlichen Trikotsätzen haben die Niederländer von Nike noch einen dritten Dress bekommen, der als Eventtrikot bezeichnet wird. Dieses Jersey ist grundlegend weiß. Von der linken Schulter des Trägers verläuft aber zusätzlich die rot-weiß-blaue Landesflagge der Niederländer bis zur rechten Taille.

Das Logo des niederländischen Verbands wurde von den Designern geschickt in die Landesflagge einbezogen. Der Löwe ist immer noch schwarz, doch die ihn umgebende Farbe ist weiß.

Das Logo von Nike ist wie bei den anderen Trikotsätzen auch in Schwarz gehalten. Bemerkenswert ist, dass beim Eventtrikot die Krone auf der Innenseite des Kragens fehlt.

Die Suche der Niederländer nach einer ganz besonderen Nummer

Für viele Nationen hat eine Trikotnummer eine ganz besondere Bedeutung. Für Brasilien ist es beispielsweise die 10, die Spieler wie Pelé, Ronaldinho oder aktuell Neymar getragen haben. Für die Spieler im Portugal-Trikot ist es die 7 als Nummer Luis Figos und Cristiano Ronaldos. Für Deutschland ist es ebenfalls die 10, die beispielsweise Lothar Matthäus als Nationalspieler trug.

Diese „magischen Nummern“ stehen in der Regel mit großen Spielern im Zusammenhang, die diese getragen haben. Obwohl die Niederländer an derartigen Akteuren wahrlich keinen Mangel haben, fehlt ihnen interessanterweise noch ein Trikot mit einer ganz besonderen Nummer.

Der logische Kandidat wäre die Fußballlegende Johann Cruyff. Doch als Spieler trug dieser im Verein die 10, die 9 und die 14. In der Nationalmannschaft hatte er exakt diese Nummern ebenfalls auf dem Trikot. Wenn es eine Nummer gibt, die das Potenzial besitzt, irgendwann zur „magischen Nummer“ der Niederländer zu werden, ist es 9.

Neben Cruyff haben diese beispielsweise Ruud van Nistelrooy, Marco van Basten, Patrick Kluivert, Robin van Persie sowie Klaas-Jan Huntelaar auf dem Rücken. Derzeit trägt sie Quincy Promes, der Ryan Babel abgelöst hat.

Die Nummer 10 der Niederländer hatte auch schon einige prominente Träger. Die entsprechenden Trikots haben sich beispielsweise bereits Frank Rijkaard, Dennis Bergkamp und Rafael van der Vaart übergezogen. Derzeitiger Träger ist Angreifer Memphis Depay. Er löste mit Wesley Sneijder einen weiteren großen Namen ab.

Niederlande-Trikot Nr. 10 Sneijder

Quelle Wikipedia (Patrick de Laive, CC BY-SA 2.0)

Nike und die Niederlande: Eine besondere Beziehung

Nike ist traditioneller Ausrüster vieler europäischen Mannschaften. Der US-amerikanische Konzern begann in den 1970er Jahren damit, sich im großen Stil für die Nationalmannschaften „in der alten Welt“ zu interessieren. Interessanterweise gehörten die Niederländer lange nicht dazu. Noch bei der achten EM 1992 trug Oranje Jerseys vom deutschen Hersteller Adidas.

Dann allerdings wurde die Konkurrenz mit dem Nachbarland zu groß – zu Beginn der 1990er Jahre schienen Deutschland als amtierender Weltmeister und die Niederlande als damaliger Europameister um die Vorherrschaft im Weltfußball zu kämpfen.

Nike wusste, dass es keine Chance haben würde, das DFB-Team von Adidas zu trennen. So setzte es alles auf die Karte Niederlande und wurde schließlich Ausrüster von Oranje.

>> Weitere Fußball-Nationaltrikots ansehen