Nigeria WM 2018 Trikot

Bei der Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland möchte Nigeria positiv überraschen. Die Super Eagles möchten an den Erfolg anknüpfen, den sie zuletzt 1994 bei der WM in den USA hatten. Damals war erst im Achtelfinale gegen Italien Schluss.

Das Nigeria Trikot ist dabei ein zentraler Baustein dieses Unterfangens. Und gemessen am Vorspiel dürfte das afrikanische Land eine überragende Endrunde in Russland spielen. Denn das Nike Jersey der Nigerianer ist ein echter Renner.

Der Look eines Jerseys: Nike lässt das Nigeria WM Trikot 1994 wiederaufleben

Nigerias Ausrüster Nike hat ein WM Trikot für die Super Eagles erschaffen, das dem Jersey von 1994 auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich sieht. Das Heimtrikot vertraut auf die Farben Schwarz, Grün und Gelb.

Auf dem Bauch und dem Rücken des Spielers fahren grüne und weiße Pfeile abwechselnd wie Blitze nach unten. Dies war bereits beim Nigeria Jersey 1994 der Fall. Auf den Ärmeln gibt es allerdings einen optischen Unterschied. Hier sind es schwarze und weiße Pfeile, die sich abwechseln.

Über dem Herzen des Nigeria Trikots ist das Wappen des Landesverbands zu sehen. Über der rechten Brust des Spielers ist in schwarzer Farbe das Logo des US-amerikanischen Ausrüster angebracht.

Das Ausweich- bzw. Away-Jersey von Nigeria ist dagegen deutlich klassischer gehalten. Das Trikot besteht lediglich aus zwei Grüntönen. In einem vornehmen und edlen Dunkelgrün (an der Grenze zu Schwarz und Grau) sind 99 Prozent des Nigeria Trikots gehalten. Ausrüster Nike hat lediglich sein eigenes Logo, das Verbandswappen und einen Teil des Kragens in einem deutlich grelleren Ton gestaltet.

Beide Jerseys stehen so nicht nur für den Retrolook von 1994, sondern schaffen auch einen schwierigen Spagat. Das Haupttrikot wirkt durch seine Pfeile, die sich blitzartig zu bewegen scheint, modern und dynamisch. Es ist kraftvoll.

Das Ausweichjersey ist dagegen klassisch und vornehm. Es ist ein lohnendes Angebot für Fan von Nigeria, der lieber ein zurückhaltend gestaltetes Trikot kaufen möchte.

Nigeria WM 2018 Trikot in drei Minuten ausverkauft

Der Retrolook des WM 2018 Trikots hat die Herzen der Fans der Suger Eagles im Sturm erobert. Als das neue Nigeria Jersey auch nur online in den Verkauf gegeben wurde, war es innerhalb von nur drei Minuten ausverkauft, wie Ausrüster Nike meldet.

In Nigeria selbst ging es sogar noch etwas schneller, wie es vom Verband NFF heißt. Dort hat es demnach nur zwei Minuten gedauert, bis alle Jerseys vergriffen waren. In WM Gruppe D 2018 trifft Nigeria übrigens auf Argentinien, Island und Kroatien.

Nigerias WM Trikot auf Rekordjagd

Nicht ohne Stolz verkündete der nigerianische Verband und Nike zudem, dass es bereits zwei Wochen vor Start der WM drei Millionen Vorbestellungen für die Jerseys der Super Eagles gab. Das nigerianische WM Trikot schickt sich damit an, das bestverkaufte WM Trikot aller Zeiten zu werden. Der Rekord steht bei knapp fünf Millionen verkauften Jerseys und wird derzeit von Brasilien gehalten.

Schon jetzt ist die Verkaufszahl des Nigeria Trikots aber absolut beeindruckend. 2014 konnte Weltmeister Deutschland insgesamt 3,1 Millionen Euro WM Trikots verkaufen.

Eingerechnet sind dabei bereits die Jerseys, die Adidas nach dem Titelgewinn mit dem vierten Stern nachproduzieren ließ. Nigeria kommt auf diesen Wert bereits bevor auch nur ein einziger Ball bei der WM gerollt ist.

Ein finanzieller Schaden ist es für die Super Eagles und den amerikanischen Ausrüster nicht – ganz im Gegenteil. Jedes Nigeria Trikot kostet 85 Euro. Durch die drei Millionen Vorbestellungen bedeutet dies, dass es schon jetzt einen Umsatz von 255 Millionen Euro gibt. Sollte Nigeria den Rekord der meisten Trikotverkäufe knacken, werden daraus wohl deutlich mehr als 400 Millionen Euro werden.

Nummer 10: John Mikel Obis Trikot weiterhin das meistverkaufte Jersey

Das Team deutschen Trainers Gernot Rohr weiß einige Superstars in den eigenen Reihen. Im Mittelfeld tragen beispielsweise Wilfred Ndidi (Leicester City) sowie Victor Moses (FC Chelsea) das Trikot von Nigeria. Im Angriff der Super Eeagles gehen Spieler wie Alex Iwobi (FC Arsenal), Ahmed Musa (ZSKA Moskau) oder Kelechi Iheanacho (Leicester City) auf Torejagd.

Doch keiner dieser Spieler im Nigeria WM-Kader 2018 trägt das Trikot mit den besten Verkaufszahlen. Dabei haben die Spieler durchaus bedeutsame Nummern auf ihren Schultern. Moses spielt beispielsweise im Jersey mit der 11 und Iwobi trägt das Nigeria Trikot mit der 18.

Das populärste Jersey der Super Eagles ist jedoch nach wie vor das Trikot von Kapitän John Mikel Obi. Der 31-Jährige spielte ein Jahrzehnt für den FC Chelsea, verließ die Blues aber im vergangenen Sommer in Richtung China. Im Reich der Mitte hat er bei Tianjin Teda angeheuert. Dies hat seiner Popularität allerdings keinen Abbruch getan. Sein Nigeria Trikot mit der 10 ist der Verkaufsschlager unter den Jerseys der Super Eagles.

Tatsächlich glauben einige Experten sogar, dass es gerade wegen seines China-Wechsels der Fall sein könnte. Der Mittelfeldspieler ist in China sehr bekannt und hat die Herzen der Fans dort im Sturm erobert.

Da die Volksrepublik selbst die Qualifikation für die Endrunde in China verpasst hat, dürften sich einige Chinesen stattdessen das WM Trikot von Nigeria mit der Rückennummer und dem Namenszug ihres Lieblingsspielers gegönnt haben. Dem Verband und Nike dürfte dies mit Blick auf die Verkaufszahlen alles andere als unrecht sein.

>> Weitere Fußball Trikots