Appiah kehrt als Ghana-Coach zurück

Bereits zum zweiten Mal übernimmt James Kwesi Appiah das Traineramt bei der ghanaischen Nationalmannschaft. Der Verband der „Black Stars“ gab die Ernennung des 56-Jährigen bekannt, nachdem der vorherige Nationaltrainer Avram Grant bereits im Februar 2017 zurückgetreten war (hier mehr zum Rücktritt von Grant).

In der WM-Quali Afrika 2018 kann Ghana die Erfahrung von Appiah auch brauchen. Derzeit steht man nach zwei Spielen mit nur einem Punkt auf Rang drei in der Gruppe E.

Aus nach WM 2014

Appiah hat die Nationalauswahl bereits von 2012 bis 2014 betreut. Nachdem Ghana aber bei der WM 2014 schon nach der Gruppenphase die Heimreise antreten musste, gingen der Verband und der Trainer getrennte Wege.

Erfolgreiche WM-Quali als Ziel

In der Qualifikationsgruppe E für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland hat Ghana mit Ägypten, Uganda und Kongo eine schwere Gruppe erwischt. Für die Endrunde qualifizieren sich lediglich die jeweiligen Sieger der Gruppen A-E.

Im Moment wären die DR Kongo (Gruppe A), Nigeria (Gruppe B), Elfenbeinküste (Gruppe C), Burkina Faso (Gruppe D) und Ägypten (Gruppe E) qualifiziert.

Der letzte Spieltag in der WM-Qualifikation Afrikas für die Endrunde in Russland findet am 6.11.2017 statt. Bis dorthin werden alle Teilnehmer bekannt sein.

Beim Confederations Cup 2017 in Russland wird Ghana übrigens nicht vertreten sein. Als einziger afrikanischer Vertreter wird Kamerun, als Gewinner des Afrika Cup 2017, nach in gut zwei Monaten nach Russland reisen.